Ritterfest 03./04./05.08.12 Schloss Rheydt

Was geht woanders?
Antworten
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11672
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Ritterfest 03./04./05.08.12 Schloss Rheydt

Beitrag von Norbert von Thule »

BildBild

Bild
Die [url=http://www.mgmg.de/index.php?kat=juli212&region=MG&art=246]Marketing Gesellschaft Mönchengladbach[/url] hat geschrieben:
03. bis 05. August 2012: Ritterfest Schloss Rheydt - Großes Mittelalterspektakel für die ganze Familie

Bild

Am ersten Wochenende im August lädt das traditionelle Ritterfest Schloss Rheydt wieder ein zur spannenden Reise in die Zeit der Ritter und Burgfräulein. Zum sechsten Mal organisiert die MGMG das bunte Mittelalterspektakel mit edlen Rittern, stolzen Pferden und spannenden Kämpfen, mit Handwerkern, Spielleuten und Musikern, mit Gauklern, Magiern und Hofnarren.
Auf dem mittelalterlichen Markt im wunderschönen Ambiente von Schloss Rheydt bieten über 70 Aussteller, Händler und Handwerker ihr Können und Handelsgut feil. Für das leibliche Wohl ist mit Erzeugnissen mittelalterlicher Braukunst und leckeren Schlemmereien gesorgt.
Die kleinen Mittelalterfans dürfen sich auf ein buntes Kinderprogramm mit Kinder-Ritterturnier und Puppentheater freuen und können beim Filzen, Seilen oder in der Kinderschmiede ihr Geschick unter Beweis stellen. Auf dem mittelalterlichen Bauernhof warten Ponys, Gänse, Schafe und viele andere Tiere auf Streicheleinheiten.
Neben dem mittelalterlichen Markt bietet das Ritterfest auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Highlights. So wird nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr auf zusätzlichen 4.000 qm Fläche vor dem Schloss wieder ein atemberaubendes Ritterturnier der „Compania Ferrata" zu erleben sein. Die Compania Ferrata ist eine Stunt-Reitgruppe mit ausgewiesenen Spezialisten im Bereich historischer Reiterdarstellungen und Stunts, die seit mehreren Jahren einige der bedeutendsten Ritterturniere in Deutschland, Österreich und Italien gestaltet und sich auf mittelalterliche Ritterturniere und Ritter-Shows spezialisiert hat. In diesem Jahr stellt die Compania den historischen Streit zwischen Kaiser Friedrich I. Barbarossa und seinem Cousin Heinrich von Braunschweig, genannt der Löwe, nach. Mit opulenten Bildern, witzigen Spielszenen und atemberaubenden Stunts entführen die Reiter und Schauspieler der Compania die Zuschauer ins 12. Jahrhundert.
Am Freitag- und Samstagabend bietet das Tavernenspiel auf dem von Fackeln beleuchteten Schlosshof ein stimmungsvolles Bühnenprogramm mit Musik von Mittelalterbands - wie der Band A la Via, die sich der lebendigen Darstellung der Musik des Mittelalters verschrieben hat, oder der mit fünf aus Schweden und Finnland stammenden Musikern besetzten Band Skrömta, deren Musik von einer magischen Energie geprägt ist.
Für Kurzweil sorgt auch der Narrenkai, der Hofnarr des Mittelalters, der mit schier unglaublicher Geschicklichkeit und in atemberaubendem Tempo seine einzigartige Comedy-Jonglage präsentiert und mit artistischen Höchstleistungen kleine wie große Zuschauer fasziniert. Das Duo Jomamakü wird sein Publikum mit einem phantasievollen Feuerspektakel und einem grandiosen Flammenmeer aus Feuerskulpturen und einer Feuerorgel begeistern.
Öffnungszeiten:
Freitag, 03. August 2012:   18 Uhr bis  1 Uhr
Samstag, 04. August 2012: 11 Uhr bis  1 Uhr
Sonntag, 05. August 2012: 11 Uhr bis 19 Uhr

Eintrittspreise:
Mittelalterlicher Markt inkl. Ritterturnier und Tavernenspiel
Erwachsene 10 Euro, Kinder bis 12 Jahre 3 Euro
Die Eintrittskarte berechtigt zum einmaligen Eintritt sowie zum Besuch des Museums Schloss Rheydt und seiner Ausstellungen.
 
Wichtige Information: Während der Veranstaltung ist auf dem Schlossgelände das Mitführen von Hunden nicht gestattet.
 
weitere Informationen und Kartenvorverkauf:
bei der MGMG unter Tel. 02161-25 24 13 oder
im Internet unter http://www.ritterfest-schloss-rheydt.de
Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11672
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Ritterfest 03./04./05.08.12 Schloss Rheydt

Beitrag von Norbert von Thule »

Gestern auf Mariös Gesburtstag:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11672
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Ritterfest 03./04./05.08.12 Schloss Rheydt

Beitrag von Norbert von Thule »

Heute in der Rheinischen Post:
Anke Schönlau hat geschrieben:
Königreich für Freizeit-Ritter

Am Wochenende zog es 11 850 Menschen aus ganz Deutschland zum Ritterfest auf Schloss Rheydt. 450 Aktive übernachteten in Wohnwagen in Schlossnähe. Die Stunt-Reitgruppe "Compania Ferrata" sorgte mit ihrer Show für die Höhepunkte der Veranstaltung.

Bild
Gestatten, König Lino und das Burgfräulein Madita. Die beiden Nachwuchskünstler hatten beim Ritterfest am Schloss Rheydt ihren Spaß. Und nicht nur sie. Die Besucher kamen zu Tausenden und sahen unter anderem Ritterkämpfe und Tänze der Rittersleut'. (Fotos: Isabella Raupold)

Mit frisch gebackenem Brot und einem Glas Met über den mittelalterlichen Kunsthandwerkermarkt schlendern, dazu Musik aus einer fremden Zeit auf sich wirken lassen. Tausende Besucher nutzen am Wochenende die Möglichkeit, auf Schloss Rheydt in die Welt der Ritter und Handwerksleute um das zwölfte Jahrhundert einzutauchen.

Ursprüngliches Leben

Vor Jahren steckte ihr Mann Katja Schäfer (48) mit dem Mittelalter-Fieber an. Gemeinsam betreiben die beiden einen kleinen Selbstversorger-Bauernhof in der Eifel. Ziegen, Schweine, Gänse, sogar eine Kuh ”“ alles haben die Betreiber der "Ziegenschmiede" mit zum Schloss Rheydt gebracht. Der Zoo erfreut sich besonders bei den kleinen Besuchern größter Aufmerksamkeit. Auf die Frage eines kleinen Mädchens, warum sie so viele Tiere habe, antwortet Katja Schäfer: "Weil ihr Kinder oft gar nicht mehr wisst, wie ein Schwein oder eine Kuh in echt aussieht. Das kann ich euch hier zeigen." Ihre eigene Tochter habe ein ganz anderes, sehr offenes Verhältnis zu Tieren.
Morgaines (4) Liebling auf dem elterlichen Bauernhof ist die Kuh Sarotti. "Weil die mich immer abschleckt", sagt das kleine Mädchen. Die Tage auf dem Mittelalterfest seien schön, aber auch sehr anstrengend, erzählt Katja Schäfer: "Abgesehen vom Futter bringen wir hier bis hin zum Salzstreuer alles selbst mit." So geht es auch den anderen Teilnehmern des Heerlagers, die ihre Zelte auf einer Wiese neben dem Schlossweiher aufgeschlagen haben.
Auch Guido Voßen (38) tauscht gelegentlich seinen Job als Orthopädieschuhmacher gegen ein mittelalterliches Gewand. Für ihn liegt die Faszination in der Einfachheit: "Man hat direkt eine ganz andere Luft um die Nase und kann vom Alltag richtig abschalten. Nach ein paar Tagen freue ich mich dann aber auch wieder auf die Zivilisation. Das macht den Reiz aus." Das ganze Wochenende stehen die Wohnzelte im Heerlager offen, Fragen zum mittelalterlichen Lebensstil werden gerne beantwortet. So manche Frau kann sich vor Einladungen zum gemeinsamen "Zubern", also Baden, kaum retten.

Großer Andrang zur Stunt-Show


Wer auf dieses Angebot nicht eingehen möchte, erlebt das Mittelalter aus sicherer Entfernung beim Schaukampf der "Compania Ferrata". Das Publikum fiebert mit, als Kaiser Barbarossa und sein Cousin Heinrich von Braunschweig sich bekämpfen und als Ritter zu Pferd die Lanzen gegeneinander erheben. Bösewicht Heinrich von Braunschweig erntet Schmach und Buhrufe, während Barbarossa von den Zuschauern gefeiert wird. Feuer, Pferde, imposante Musik, die "Compania Ferrata" hat alle Register gezogen, um Groß und Klein in Bann zu ziehen. Bei einigen Vorstellungen musste der Schauplatz sogar gesperrt werden, um Überfüllung zu verhindern. Zu viele Zuschauer folgten der lauten Musik auf die Tunierwiese.
Das Zusammenspiel von Handwerk und Show vor der Kulisse des Schlosses lockt seit Jahren Besuchermassen zum Ritterfest. Reinhard Thiel (55) traf Sonntag mit seiner Familie ein: "Wir kommen schon einige Jahre hierher. Die Mischung aus Kunsthandwerk und Exotik macht das Ganze so interessant." Seine Frau Marianne Müller (53) hat aber auch Einwände: "Die Eintrittspreise sind auf zehn Euro gestiegen, außerdem gibt es keine Familienkarte mehr. Das finden wir sehr schade."
Elmar Eßer, Prokurist der Marketing Gesellschaft (MGMG), zieht zum Ende des Ritterfestes ein positives Fazit: "Die Veranstaltung ist ruhig und sehr zu unserer Zufriedenheit abgelaufen. Das Rote Kreuz hatte fast keine Einsätze.
Antworten