Bogenschützentraining Hebscheid

Was ging auf Hebscheid?
Benutzeravatar
Tanzmeister Denesius
Beiträge: 2675
Registriert: 31.10.2006, 11:11
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Bogenschützentraining Hebscheid

Beitrag von Tanzmeister Denesius »

@Elfenfrau


Momentan ist die Bogenschussbahn nicht mehr existent.


Der Grund dafür sind:

1) Sie hat sehr viel Platz weggenommen


2) Sie sah nicht wirklich schön aus.


Bis jetzt hat sich leider niemand gefunden der sich für die Bogenbahn zuständig fühlt. Wir sind gerne bereit die Bogenbahn über den Verein auszustaffieren, wenn sich vorher ein vernünftiges Konzept findet und die Aufmachung manierlich ist.

Zu den Tunieren besteht weiterhin die Möglichkeit zum Bogenschießen. Dies wird dann wohl hinter der Lagerwiese erfolgen.
Wir haben einen Namen - Wir sind Legion

Pest auf, Tod für, Heil Trigardon
Benutzeravatar
Nicole
Beiträge: 306
Registriert: 19.04.2008, 02:07
Wohnort: Herbesthal/Belgien
Kontaktdaten:

Re: Bogenschützentraining Hebscheid

Beitrag von Nicole »

Cito, tuto et iucunde
Benutzeravatar
Joakim von Scherberich
Beiträge: 877
Registriert: 10.10.2008, 18:50
Wohnort: Scherberg

Re: Bogenschützentraining Hebscheid

Beitrag von Joakim von Scherberich »

Zu Variante zwei werden wir sicherlich eine ausfühliche Äusserung von Montrose bekommen
Bild Verwechsel meinen Charakter nicht mit meinem Verhalten...! Mein Charakter, bin ich...! Mein Verhalten hängt von Dir ab...!!!Bild
Benutzeravatar
XXX
Beiträge: 119
Registriert: 22.10.2010, 23:29

Re: Bogenschützentraining Hebscheid

Beitrag von XXX »

@ Joakim

> :bow Auf dein Schönes Weißes Kreuz :twisted:
BildIch bin schlimm. Ich bin nicht Joakim.Ich bin Norbert von Thule!Bild
Benutzeravatar
Gerrit vom Jakobsweg
Beiträge: 765
Registriert: 13.06.2006, 22:25
Wohnort: oben auf dem Ravelsberg

Re: Bogenschützentraining Hebscheid

Beitrag von Gerrit vom Jakobsweg »

XXX hat geschrieben:@ Joakim

> :bow Auf dein Schönes Weißes Kreuz :twisted:
Da ist es wieder :angst
Gruß von Gerrit dem Ritter ohne Fürst Bild
Der keine Ahnung hat warum die anderen Ponies ihn "den Dunklen Lord" nennen!!
NEU! Jetzt auch mit Hund!!!
Sei deines Willens Herr und deines Gewissens Knecht.
Marie von Ebner-Eschenbach, 13.09.1830 - 12.03.1916
Benutzeravatar
Yoschi
Beiträge: 881
Registriert: 04.06.2007, 18:29
Wohnort: Rielasingen Steinerweg 55

Re: Bogenschützentraining Hebscheid

Beitrag von Yoschi »

Ne Bogenschussbahn wäre schon nicht verkehrt.
Wenn ich mehr Ahnung vom Bogenschießen hätte, würde ich mich um die Bahn kümmern, aber so gehts ned
Ohne Hoffnung zu Leben ist auch eine Art zu Sterben.
Benutzeravatar
Armyn
Beiträge: 60
Registriert: 01.04.2011, 09:19
Wohnort: Hürtgenwald
Kontaktdaten:

Re: Bogenschützentraining Hebscheid

Beitrag von Armyn »

Bin jetzt kein Fachmann, aber grundsätzlich sollte, wenn es mal wieder eine Bogenanlage geben sollte, eine Schießordnung vorhanden sein.
Schießordnung für Bogenschießplätze:

1.Jeder Schütze ist den Bestimmungen dieser Schießordnung, der jeweils gültigen Sportordnung und der Ausschreibung, die er durch seine Teilnahme anerkennt, unterworfen.
2.Bei jedem Ausziehen des Bogens darf dieser nur so hoch gehalten werden, daß auch ein sich unbeabsichtigt lösender Pfeil nicht über den Gefahrenbereich hinaus (freies Gelände bzw. Pfeilfänge wie Netz, Wall, Gegenhang usw.) fliegen kann.
3.Beim Auszug des Bogens im Spann - und Zielvorgang muß der Pfeil immer in Richtung der Scheibe bzw. Auflage zeigen.
4.Grundsätzlich muß der Bogen immer so ausgerichtet sein, daß niemand durch einen sich unbeabsichtigt lösenden Pfeil gefährdet bzw. verletzt werden kann. Es darf nur geschossen werden, wenn sich deutlich erkennbar in Schußrichtung keine Personen im Gefahrenbereich vor oder hinter der Scheibe aufhalten.
5.Jedes Schießen darf nur unter Aufsicht erfolgen. Den Weisungen der Aufsicht(en) ist Folge zu leisten.
6.Aufsicht kann jeder volljährige und erfahrene Schütze sein, der vom Vereinsvorstand oder Ausrichter hierzu eingeteilt bzw. ermächtigt worden ist. Eine Aufsicht darf selbst während der direkten Aufsichtstätigkeit nicht am Schießen teilnehmen. Eine zur Aufsichtführung ermächtigte Person darf schießen, ohne selbst beaufsichtigt zu werden, wenn sichergestellt ist, daß sie sich allein auf dem Bogenschießplatz befindet.
7.Bei Störungen im Schießbetrieb ist das Schießen einzustellen. Das Schießen darf erst auf Anordnung der Aufsicht fortgesetzt werden.
8.Schützen, die in leichtfertiger Weise andere gefährden, sind von der Teilnahme am Schießen auszuschließen und vom Bogenschießplatz zu verweisen Personen, die durch ihr Verhalten den reibungslosen und sicheren Ablauf einer Veranstaltung stören oder zu stören versuchen, können vom Bogenschießplatz verwiesen werden.
9.Rauchen im und vor dem Aufenthaltsbereich der Schützen ist untersagt.
Desweiteren unterliegt der Bogensport keiner waffenrechtlichen Einschränkung! Auch der Betrieb einer solchen Anlage unterliegt i.d.R. keiner genehmigungspflichtigen Vorlage.

Es würde also reichen 1-2 Bahnen nach hinten abzusichern und die Bahnen mit Band oder Kreidemarkierungen abzugrenzen.

Interessant dazu folgender Link:
Sicherheitstechnische und bauliche Regeln für Bogenplätze http://www.dsb.de/media/PDF/Schiessstae ... e_2009.pdf

Daher würde ich als Vorschlag folgendes einbringen:

Ein Bahn wie in dem PDF Dokument beschrieben, mir einem Kreidemarkierer (entliehen z.B. von einem Ballsportverein der Wahl^^) einzuzeichen wo dann am Ende bei Bedarf die Schreiben aufgestellt werden können, dahinter "kann" man ein Sicherheitsnetz spannen, oder einfach einen Schutzbereich mit Flatterband einzäunen.

Gruss
Armyn
"Du bist der Messias! Und ich muss es wissen, denn ich bin schon einigen gefolgt!"

http://www.primae-noctis.de
Benutzeravatar
Annette von Schwerzfeld
Beiträge: 353
Registriert: 30.08.2010, 21:32
Wohnort: Roetgen
Kontaktdaten:

Re: Bogenschützentraining Hebscheid

Beitrag von Annette von Schwerzfeld »

Handgeklapper für Deine klaren (und wahren) Worte. Jetzt musst Du Dich nur noch mit den Bogenschützen auf die Umsetzung einigen.

Also los...ich warte auf Foreneinträge dazu...
Schreibe es in den Sand, wenn dich jemand verletzt. Meißle es in Stein, wenn jemand gut zu dir ist.
Benutzeravatar
Tanzmeister Denesius
Beiträge: 2675
Registriert: 31.10.2006, 11:11
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Bogenschützentraining Hebscheid

Beitrag von Tanzmeister Denesius »

@Armyn


Prinzipiell eine gute Idee... Nur sollte diese Bahn dann nicht wie eine militärische Sperrzohne aussehen und in das gesamtbild passen.


Denkbar wäre z.b. ein schöner Parkour aus Styropor-Tieren in verschiedenen größen.. Also was wo man auch mal als aussenstehender gerne zuguckt.

Darüber hinaus könnte man dort dann auch moderierte Wettstreite ausfechten - das fänd ich ganz große klasse wenn das einer in die Hand nehmen würde.

Ne 150 Meter Bahn wo am Ende ne Zielscheibe steht und die mit Flatterband oder schwarzer Folie abgesperrt ist sieht halt einfach scheisse aus
Wir haben einen Namen - Wir sind Legion

Pest auf, Tod für, Heil Trigardon
Fairy
Beiträge: 16
Registriert: 28.02.2011, 12:56

Re: Bogenschützentraining Hebscheid

Beitrag von Fairy »

EIN SICHERHEITSNETZ IST IMMER GUT ;WEIL
1. MAN MUSS NICHT SO VIELE PFEILE SUCHEN;(LEIDER TRIFFT MAN NICHT IMMER DAS ZIEL)
2.VERIRRTE PFEILE ;DIE ZU WEIT FLIEGEN SIND SCHLECHT.
SORRY HAB MICH LANG NICHT GEMELDET; WAR AM WE IM SAARLAND AUF DER DM HALLE VOM FELDBOGENVERBAND;ÜBER DAS ERGEBNISS SPRECHEN WIR BESSER NICHT;WAR VORLETZTE ;EGAL,,,, HAT ABER SPASS GEMACHT. :bow
Benutzeravatar
Tanzmeister Denesius
Beiträge: 2675
Registriert: 31.10.2006, 11:11
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Bogenschützentraining Hebscheid

Beitrag von Tanzmeister Denesius »

Sicherheitsmaßnahmen sind natürlich umumgänglich... Was ich sagen wollte ist das man auch anders als mit Flatterband absperren kann... Als Netz könnte man z.B. ein Tarnnetz nehmen
Wir haben einen Namen - Wir sind Legion

Pest auf, Tod für, Heil Trigardon
Benutzeravatar
Nicole
Beiträge: 306
Registriert: 19.04.2008, 02:07
Wohnort: Herbesthal/Belgien
Kontaktdaten:

Re: Bogenschützentraining Hebscheid

Beitrag von Nicole »

Abspannen könnte man durch Holzpflöcke und Schnur.
Die Löcher der Tarnnetze sind eventuell zu gross, um Pfeile effektiv abzufangen.
Wo soll sie denn hin, die Bogenbahn? Was befindet sich dahinter und was daneben?
Muss der Boden eingeebnet werden? Sollte man den Rasen regelmässig (vor Veranstaltungen) mähen, damit man Pfeile eher wiederfindet?

Vielleicht sollte zunächst mal drüber nachgedacht werden, welche Masse die Bogenbahn haben soll.
Wenn sie nicht so breit ist, kann man auch am Ende zusätzlich Strohballen einsetzen(, die man vor Feuchtigkeit schützen muss http://t2.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9 ... Dg1Axb5ZTg).

Styroporziele gehen zu schnell kaputt, es gibt kommerziell 3D Ziele, die sind ziemlich teuer (http://www.archerydirect-shop.de/html/d ... ntent.html).
Soll es einen Unterschied geben zwischen einfachem Training und Veranstaltungen?

Mit den üblichen Zielscheiben kann man am ehesten viele Leute beschäftigen.
Der Schiesswettbewerb mit Ork und verschiedenen Aufgabenstellungen letztes Jahr war sehr unterhaltsam.

Nur mal ein paar Denkanstösse.

Gotes gruoze
ihr wisst schon
Cito, tuto et iucunde
Benutzeravatar
Hagen von Schwerzfeld
Beiträge: 77
Registriert: 14.10.2010, 21:08
Wohnort: Roetgen

Re: Bogenschützentraining Hebscheid

Beitrag von Hagen von Schwerzfeld »

Das Nest hinter den Schießscheiben soll die Pfeile aufhalten, deshalb heißt diese auch Fangnetz und ein Tarnnetz fliegen die Pfeile mit voller Geschwindigkeit durch.
Hobberhood
Beiträge: 138
Registriert: 21.11.2006, 15:54
Wohnort: Kelmis Belgien

Re: Bogenschützentraining Hebscheid

Beitrag von Hobberhood »

Wie wäre es mit Bogenschiessen?

Bin am Sonntag gegen 14 Uhr da um ein paar Pfeile fliegen zu lassen!
--- je vous observe !---
Benutzeravatar
Annette von Schwerzfeld
Beiträge: 353
Registriert: 30.08.2010, 21:32
Wohnort: Roetgen
Kontaktdaten:

Re: Bogenschützentraining Hebscheid

Beitrag von Annette von Schwerzfeld »

Hobberhood hat geschrieben:Wie wäre es mit Bogenschiessen?

Bin am Sonntag gegen 14 Uhr da um ein paar Pfeile fliegen zu lassen!
Unsere Familie sicher nicht, ist ja schließlich Werbelauf für unser Osterturnier :wink:
Schreibe es in den Sand, wenn dich jemand verletzt. Meißle es in Stein, wenn jemand gut zu dir ist.
Benutzeravatar
bruder rolf
Beiträge: 699
Registriert: 18.04.2009, 21:28
Wohnort: stolberg rhl

Re: Bogenschützentraining Hebscheid

Beitrag von bruder rolf »

Betr .. Bogenbahn auf Hebscheid

Hallo Bogenschützen


Ihr könnt eure bogenbahn NICHT mehr stehen lassen ....sie muss nach jedem training abgebaut werden...da der bogenplatz sich jetzt auf der kleinen wiese unterhalb der tunierwiese ist
also hinter dem wohnwagen..mit schußrichtung autobahn als natürliches hinderniss.....

dieses gelände ist nicht vom eynevolk gemietet...und somit alles auf eigene gefahr.... und nach dem training bitte wieder alles zurück bauen.
seht auch das info vom tanzmeister

Gr rolf
Marshall der Templer Komthurey Gut Hebscheid

Bild
Fairy
Beiträge: 16
Registriert: 28.02.2011, 12:56

Re: Bogenschützentraining Hebscheid

Beitrag von Fairy »

Oh Autobahn als natürliches Hinderniss........ganz schlecht! so ein Pfeil geht auch durch ne Scheibe.
Benutzeravatar
bruder rolf
Beiträge: 699
Registriert: 18.04.2009, 21:28
Wohnort: stolberg rhl

Re: Bogenschützentraining Hebscheid

Beitrag von bruder rolf »

^^ the wall gibt es nur bei pink floyd .....einfach flacher schießen..geht alles.....ich weiß schiesse auch mit langbogen ab und zu..
Marshall der Templer Komthurey Gut Hebscheid

Bild
Benutzeravatar
Magus Antonius
Beiträge: 802
Registriert: 04.11.2008, 16:41
Wohnort: Düren
Kontaktdaten:

Re: Bogenschützentraining Hebscheid

Beitrag von Magus Antonius »

Neue Verkehrsregel: Geisterfahrer sind zum Abschuss freigegeben!!! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Zauberhaft Toni
Wenn durch einen Menschen mehr Licht und Wahrheit in der Welt war, hat sein Leben einen Sinn gehabt.
(Nach Alfred Delp)
http://www.antoniomiraculi.de
Benutzeravatar
Nicole
Beiträge: 306
Registriert: 19.04.2008, 02:07
Wohnort: Herbesthal/Belgien
Kontaktdaten:

Re: Bogenschützentraining Hebscheid

Beitrag von Nicole »

Fremde können damit sowieso schon nicht mehr schießen und ihr habt auch in nullkommanichts die Polizei dort stehen.
Die oben genannten Schiessregeln waren ohnehin allen klar, insbesondere den aktiven Schützen und ein Fangnetz, dass gross genug ist, jedwege Querschläger abzufangen, gibt es nicht. Die Bahn war nie 150 Meter lang.

Mit der Autobahn in Schussrichting dahinter könnt ihr jedwede Bogenschussidee knicken.

Etwas verständnislos.
N.
Cito, tuto et iucunde
Benutzeravatar
Annette von Schwerzfeld
Beiträge: 353
Registriert: 30.08.2010, 21:32
Wohnort: Roetgen
Kontaktdaten:

Re: Bogenschützentraining Hebscheid

Beitrag von Annette von Schwerzfeld »

Nicole hat geschrieben:Fremde können damit sowieso schon nicht mehr schießen und ihr habt auch in nullkommanichts die Polizei dort stehen.
Die oben genannten Schiessregeln waren ohnehin allen klar, insbesondere den aktiven Schützen und ein Fangnetz, dass gross genug ist, jedwege Querschläger abzufangen, gibt es nicht. Die Bahn war nie 150 Meter lang.

Mit der Autobahn in Schussrichting dahinter könnt ihr jedwede Bogenschussidee knicken.

Etwas verständnislos.
N.
Also...
- ich habe schon als "Fremde" auf anderen Märkten und MA-Events, aber auch schon bei einem expliziten Bogenschützen-Verein geschossen
- die Fangnetze dort waren groß genug um alle Querschläger abzufangen, die passieren können, wenn man sich an die Regeln hält
- die Bahn in Hebscheid war schon sehr lang, vielleicht nicht 150m, aber trotzdem eigentlich auch zu lang für Ungeübte und um Anreiz für Eventbesucher zu bieten, es einmal selbst versuchen zu wollen
- die "Autobahn" in Schussrichtung liegt schätzungsweise 8m höher oben am Ende einer steilen Böschung! also bitte, wenn Ihr nicht unbedingt "den Vogel abschießen" wollt, braucht man darüber ja wohl nicht zu diskutieren

Ich denke, ich habe verstanden...
Schreibe es in den Sand, wenn dich jemand verletzt. Meißle es in Stein, wenn jemand gut zu dir ist.
Benutzeravatar
bruder rolf
Beiträge: 699
Registriert: 18.04.2009, 21:28
Wohnort: stolberg rhl

Re: Bogenschützentraining Hebscheid

Beitrag von bruder rolf »

genau so kurz und knackig....
Marshall der Templer Komthurey Gut Hebscheid

Bild
Benutzeravatar
Armyn
Beiträge: 60
Registriert: 01.04.2011, 09:19
Wohnort: Hürtgenwald
Kontaktdaten:

Re: Bogenschützentraining Hebscheid

Beitrag von Armyn »

So, mal meine gesammelten Ideen/Antworten dazu:

@Tanzmeister Denesius

Parcour auf ner flachen Wiese, nicht wirklich der bringer, oder? Sowas macht in einem Waldgelände Sinn, mit Stehzielen, etc.
Wer daran Interesse hat, da kann man ja mal was machen. So bietet die Bogengemeinschaft Mensch und Natur Vossenack e.V. 1x (oder 2x? grübel) im Monat ein Gästeschiessen an. Die haben ein eigenes Gelände. Auf diesem befindet sich ein Waldparcour. Meines wissens kostet die Nutzung für Gäste dann 6 Euro. Wer also gerne mal so etwas machen möchte, da findet sich bestimmt etwas.

@Nicole
Das Regelwerk und ein Schießbuch (wo sich die Nutzer der Bogenbahn eintragen) dient eigentlich nur der rechtlichen Absicherung.
Dazu kommt das Querschläger bei Scheibenschiessen auf längerer Distanz doch eher selten sind (wenn wir beide unter "Querschläger" dasselbe verstehen?).

Ich kenne natürlich weder die Gegebenheiten vor Ort noch Eure "Bogenanlage". Sollte aber der Sicherheitsabstand hinter dem Ziel eingehalten werden ist egal ob sich dahinter eine Hühnerfarm, ein AKW oder eine Autobahn befindet! Aber wie gesagt, ohne die Gegenbeheiten zu kennen kann ich mir da kein abschliesendes Urteil erlauben. Da Bogensport nicht unter das Waffengesetzt fällt und die Wiese nicht öfftentlicher Grundbesitz ist kann selbst die Polizei nicht viel ausrichten. Defacto gar nichts (wenn die Wiese in Privatbesitz ist). Ist es eine öffentliche Wiese wäre evtl. eine Absprache mit der entsprechende Gemeinde empfehlenswert.

Ob eine Bogenbahn unbedingt 150m lang sein muss ist dann eine andere Frage.
"Du bist der Messias! Und ich muss es wissen, denn ich bin schon einigen gefolgt!"

http://www.primae-noctis.de
Benutzeravatar
bruder rolf
Beiträge: 699
Registriert: 18.04.2009, 21:28
Wohnort: stolberg rhl

Re: Bogenschützentraining Hebscheid

Beitrag von bruder rolf »

schaut sie euch an und ich bin sicher ihr findet eine vernünftige lösung auch kurz schießen macht spass ...und dafür ist die gegebenheit allemal da.allso nicht direkt alles ins korn werfen
Marshall der Templer Komthurey Gut Hebscheid

Bild
Benutzeravatar
Nicole
Beiträge: 306
Registriert: 19.04.2008, 02:07
Wohnort: Herbesthal/Belgien
Kontaktdaten:

Re: Bogenschützentraining Hebscheid

Beitrag von Nicole »

8 Meter Böschung sind ein Argument, 4 Meter nicht. Mit Querschlägern sind Pfeile gemeint, die in einem unbeabsichtigen Winkel auf ein festes Hindernis prallen und von dort aus unkontrolliert abprallen bzw. nach oben abgelenkt werden.

N.
Cito, tuto et iucunde
Gesperrt