Coronavirus-Nachspiel

Was geht im Mittelalter?
Antworten
Montrose
Beiträge: 2800
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Nachspiel

Beitrag von Montrose »

.
Ich hab gestern Nacht einen Zombie-Film geguckt. Die Frage ist: Was müsste im Körper passieren, damit tatsächlich ein Zombie rauskommt.

Kann eine Corona-Mutation Menschen in Zombies verwandeln?
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11664
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Nachspiel

Beitrag von Norbert von Thule »

Diese Frage wurde am 24.06.2020 beantwortet.

-> hier
Montrose
Beiträge: 2800
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Nachspiel

Beitrag von Montrose »

Dann ist gut, dass ich nochmals gefraget habe. Sonst wäre diese Erkenntnis im Abschlund des Vergessens entsunken.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11664
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Nachspiel

Beitrag von Norbert von Thule »

Ebenfalls dem Vergessen entrissen:
Bild

Bild

Bild

... aber nicht in Kuba:

Bild

Sein Tipp ist: "Riecht immer wieder am Rum. Trinkt mindestens einmal die Woche Rum. Nach einer Flasche Rum oder sogar schon nach einer halben Flasche Rum werdet ihr sehen, dass die Pandemie nicht mehr in eure Seele trifft."

Bild

Bild
Montrose
Beiträge: 2800
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Nachspiel

Beitrag von Montrose »

.
Es wurde, soweit ich mich entsinne, irgendwo behauptet, Betaisodona zum Gurgeln und algo vir als Schnupfenspray könnte die Abwehr unterstützen. Soweit ich mich entsinne, sind da insgesamt 20 € fällig.

Rum halte ich für die zweitbeste Wahl. Besser ist ein schwerer dunkler Rotwein. Wenn sich die Zunge dunkel verfärbt, haben sich, so könnte man vermuten, die gesundheitsschützenden Stoffe dort abgelagert.
Montrose
Beiträge: 2800
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Nachspiel

Beitrag von Montrose »

.
.

So, Norbert, jetzt machen wir mal eine kleine Bestandsaufnahme.


Die Impfstoffe wirken nicht mehr. Es gibt nach wie vor neue Virus-Varianten. Es gibt keine Maßnahmen mehr. Es werden alle Feste und Feiern genauso stattfinden, wie du dir das wünschst. Wir sind alle "frei" und können tun und lassen was wir wollen. Das Geheule der "Experten" brauchen wir nicht mehr, denn wir sind FREI. Das heißt, niemand kümmert sich noch um irgendetwas.


Im Herbst und Winter wird wegen des Russland-Boykotts die Heizung abgestellt - Stichwort "Frieren für den Frieden".


Was wird daraus resultieren?

Ja klar, wir werden alle supergesund, superreich, superglücklich.


Wollen wir beide miteinander tanzen, wenn es doch soooooo gut läuft. Ach is det nid hääärrlich.


Sag mir auf einer Skala von 0 bis 10, wie happy du bist! Waaas, eine 11 ...??? Jetzt sei doch nicht so mürrisch. Das muss doch mindestens 1000 (eintausend) sein!

Ich will mit euch lachen. Hahahaha hihihihi hohohohoho. Das wird lustig.


Nanana, ihr seid doch ganz schön clever. Was passiert, wenn man einen Gas-Tank und Feuer zusammenbringt. Ja richtig, ein SCHNITZEL.
Supiiii. Es wird ALLES GUT.
Ach is det nid hääärrlich.




BildBild



BildBild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11664
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Nachspiel

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:So, Norbert, jetzt machen wir mal eine kleine Bestandsaufnahme.
Das ist doch keine Bestandsaufnahme, höchstens eine Bestandsaufnahme deiner Ängste:

Bild
Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11664
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Nachspiel

Beitrag von Norbert von Thule »

Die gesetzlich festgeschriebene Bestandsaufnahme hat prominente Gegner:

Bild
Bild

Bild

_____

Lauterbachs Bestandaufnahme:

Bild
Montrose
Beiträge: 2800
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Nachspiel

Beitrag von Montrose »

.
Siehste, siehste, siehste!
Bei Phoenix hatte Lauterbach berichtet, dem Gremium fehle es an Experten.
Jetzt haben wir nicht mal mehr genug Experten!

"Nur noch ein Virologe im Team" ... wer sind denn dann die anderen? Der Catering-Service, die Maskenbildnerin, der Steuerberater?

Ja diiieee bunkern sich ein und mampfen Lachsschnittchen ... und wir hocken in der eiskalten Realität.



"Außerdem fehlten zur Berechnung Mathematiker" Ou ou ouuuu, das sieht ganz schlecht aus. Wenn man für einfaches Zusammenzählen und Kopfrechnen Mathematiker braucht. Was können die, wenn sie nicht mal das können? Es muss doch für bestimmte Fragen wenigstens bereits eine Software geben. Da muss man nur noch auf den Knopf drücken. Wie bei der Espresso-Maschine.



Zombie-Alarm ... die sind ja schon ohne Corona völlig unbrauchbar.


Butler James, schicken Sie bitte mal unseren Hauslehrer nach Berlin. Bild
Montrose
Beiträge: 2800
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Nachspiel

Beitrag von Montrose »

.
Lockdown-Exzesse


Ich weiß nicht, wo sich der Autor dieses lustigen Wortes zu dieser Zeit befand. In Deutschland jedenfalls nicht.

In Deutschland war das nämlich so, dass zu Feiertagen sich die Leute treffen konnten, egal wie hoch die Hospitalisierungsrate war, weil man in Deutschland dachte, der Heilige Geist wird uns schon beschützen.

Wenn die Zahlen hochgingen, wartete die Politik immer ab, ob die Zahlen nicht noch weiter hochgehen --- damit sich so ein Lockdown auch richtig lohnt. Denn wenn es nicht schon ganz viele Kranke gibt, wozu soll man dann einen Lockdown machen?

Zu einem echten Lockdown kam es meist gar nicht, die Leute konnten ja meist nach Belieben auf die Straße und immer zur Arbeit gehen. Wie kann es aber zu einem Lockdown-Exzess kommen, wenn es meist noch nicht einmal zu einem Lockdown kam.


Wie kann man Erdbeermarmelade ohne Erdbeeren machen?


Achsooo, in Hollywood natürlich. Norbert hält den Film "outbreak" mit Dustin Hofmann für Realität. Neinnein, es sind keine Militärhelikopter gestartet.


DAS hat der Lockdown-Exzess-Autor und vermutlich Norbert gesehen: https://www.youtube.com/watch?v=Y5povsMKfT4

Und DAS ist wirklich passiert: https://www.youtube.com/watch?v=oyQxelmYZqE
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11664
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Nachspiel

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:DAS hat der Lockdown-Exzess-Autor und vermutlich Norbert gesehen:
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Bild
Bild

Bild

Bild
Montrose
Beiträge: 2800
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Nachspiel

Beitrag von Montrose »

.
Die Bilder sind aus dem Zusammenhang gerissen und sind stellenweise nicht zweifelsfrei einer Corona-Maßnahme zuzuordnen.


Jogger mit weißem Oberteil und Kopfhörern:

Die Zielperson trägt Kopfhörer. Dadurch hört die Person annähende Radfahrer nicht und gefährdet somit den Verkehr. Der gebeugte Oberkörper und torkelartige Überbeinstellung deutet auf gesundheitliche Probleme hin, weshalb die Polizisten Hilfe anbieten. Außerdem ist die Einnahme illegaler Substanzen nicht von vornherein auszuschließen. Wieso ist da nur eine Person zu sehen, aber im Hintergrund sind zwei Fahrräder? Der Mann kann unmöglich beide Fahrräder gleichzeitig fahren.

Genug Verdachtsmomente, um eine Corona-unabhängige Befragung durchzuführen.

Polizisten stürmen Koch-Abend
Das Bild zeigt keine stürmenden Beamten. Die Beschreibung stellt eine unwahre Behauptung dar. Tatsächlich hören die Polizisten einem aggressiven Mann (droht mit dem linken Zeigefinger) ruhig zu.

Polizisten stürmen Koch-Abend von zwei Freunden.
Das ist eine unwahre Behauptung. Tatsächlich zeigt das Bild einen Mann und eine Frau, nicht aber zwei Männer.



Zwei Personen (ein Mann und eine Frau, jeweils mit Augengläsern vermummt), die an einer Säule sitzen. Historische Baudenkmäler sind vor Beschädigung zu schützen. Person ganz links im Bild raucht und trinkt mutmaßlich Alkohol. Solche Verhaltensweisen sind mancherorts in der Öffentlichkeit nicht gerne gesehen. Dennoch verzichtet die Polizei diesmal auf eine Täteransprache. Da in dem Bild innerhalb einer Gruppe von Personen nur das Paar angesprochen wird, könnte es sich auch um eine gezielte Personen-Fahndung handeln. Das lässt sich nicht eindeutig aus dem Bild erschließen. Vielleicht kennen sich der Beamte und das Paar in privatem Zusammenhang. Der am Boden sitzende Mann will seinem Freund, dem linksstehenden Polizeibeamten, die Fotos der letzten Geburtstagsfeier zeigen.

Verfolgungsjagd wegen Corona-Verstoss
Das rechte der beiden Bilder zeigt eine völlig andere als die behauptete Szene. Der Polizeiwagen möchte durchfahren. Der Fußgänger versperrt dem Polizeiwagen die Durchfahrt. Verdacht auf Nötigung und Behinderung der Polizei.



Die Sammlung deiner Bilder zeigt nur, wie man mit Bildern völlig neue Sachverhalte erfinden kann. Ob hier wirklich Corona im Spiel war ... das bezweifle ich.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11664
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Nachspiel

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Die Sammlung deiner Bilder zeigt nur, wie man mit Bildern völlig neue Sachverhalte erfinden kann.
Nicht nur die Bilder gucken – auch den Text lesen!

Bild
Montrose hat geschrieben:Neinnein, es sind keine Militärhelikopter gestartet.
Montrose
Beiträge: 2800
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Nachspiel

Beitrag von Montrose »

Norbert hat geschrieben:Nicht nur die Bilder gucken – auch den Text lesen!
Montrose hat geschrieben:Neinnein, es sind keine Militärhelikopter gestartet.
Militärhelikopter!


Guckste hier: https://www.youtube.com/watch?v=DM2pVPa4P6U

Für die Impfproblematik gibt es eine Lösung aus der Luft: https://www.youtube.com/watch?v=5YpmGcZTK4E


MODERNER FÜNFKAMPF
Springreiten gestrichen - neue Disziplin nach Schleu-Eklat gefunden
Was in der Corona-Zeit alles passiert ist! Ich glaube, die planen jetzt sowas wie Pferdeweitwurf.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11664
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Nachspiel

Beitrag von Norbert von Thule »

In Amerika kann man das Militär gegen die eigene Bevölkerung einsetzen, aber "Die Aufgaben von Militär und Polizei sind in Deutschland nach den historischen Erfahrungen der NS-Zeit strikt getrennt. Das gilt im Prinzip bis heute. Die Bundeswehr ist grundsätzlich für die Verteidigung des Landes nach außen da, die Polizei ist fürs Inland zuständig." Daher entspricht der deutsche Polizeihubschrauber dem amerikanischen Militärhelikopter, den du in "Outbreak" gesehen hast.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11664
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Nachspiel

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild

_____

z.B.: "Wie sieht es mit der Maskenpflicht aus?"

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11664
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Nachspiel

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Bild
Montrose
Beiträge: 2800
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Nachspiel

Beitrag von Montrose »

.
z.B.: "Wie sieht es mit der Maskenpflicht aus?"
Es gab zielführendere Untersuchungen, nämlich darüber, an welchen Orten es zu Ansteckungen kommt.

Maßnahmen machen natürlich nur dort einen Unterschied, wo überhaupt Gefahr besteht. Wenn der Autoreifen nicht platzt, ist es egal, ob man einen Reservereifen dabei hat oder nicht. Wenn jemand in einem Großraumbüro nicht flächendeckend seine Viren raus nießt, könnte das von Vorteil sein.


Diese Zahlen sind wertlos - auch wenn das wieder einmal wie "Wissenschaft" aussehen soll - weil sie nichts über die Realität aussagen. Realität = was in einer ganz konkreten Situation passiert.


Gibt es denn keine "Wissenschaft"? Wie man es nimmt. Angenommen, ein Chemiker ---EIN ECHTER NATURWISSENSCHAFTLER --- erzählt etwas über die Reaktionsfreudigkeit von Thulium ... aber ihr habt gar kein Thulium, dann ist diese Information - wenngleich naturwissenschaftlich richtig - unerheblich.



....auf einer Parkbank ein Buch zu lesen ... so kleinteilig soll die Evaluierung nicht werden.
??? Eine dumme Behauptung. Denn genau SO kleinteilig müsste die Untersuchung sein, um verwertbare Aussagen zu bekommen.


Aber bei den großen Linien...
... kann man die Daten getrost in den Mülleimer schmeißen, weil sie zu ungenau sind.


Estimation the distribution ...
Sofern die Immunität nachlässt und man sich - wie bei Schnupfen - erneut anstecken kann, ist diese Information wertlos.


Wieviel Deutsche noch ungeschützt sind
Alle. Es kommt immer darauf an, worum es geht. Die meisten von uns dürften gegen Pestbakterien oder Pistolenschüsse nicht immun sein.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11664
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Nachspiel

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Es gab zielführendere Untersuchungen, nämlich darüber, an welchen Orten es zu Ansteckungen kommt.
Bild
Montrose hat geschrieben:Realität = was in einer ganz konkreten Situation passiert.
_____

Scherz beiseite: Wenn die Neuinfektionskurve in Orten mit Maskenpflicht und in Orten ohne Maskenpflicht deckungsgleich verläuft, wie es das Schaubild der New York Times für die Zeit vom 10. April 2020 bis über den 30. Januar 2022 nahelegt, dann hat die Maskenpflicht keinen Einfluss auf das Infektionsgeschehen gehabt.
Montrose
Beiträge: 2800
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Nachspiel

Beitrag von Montrose »

.
Norbert hat geschrieben:dann hat die Maskenpflicht keinen Einfluss auf das Infektionsgeschehen gehabt.
Das mag stimmen. Aber die Maskenpflicht hat Einfluss auf das Wohlbefinden der Menschen gehabt. Sie bekamen das Gefühl, sie könnten selbst aktiv etwas tun. Diese Maßnahme war vielleicht nicht wichtig für das Infektionsgeschehen, aber für die Psyche. :mrgreen:

Auf die gleiche Weise erzählt man den Leuten auch, wenn sie diesen oder jenen Ökostrumpf kaufen, retten sie den Amazonas.


https://www.youtube.com/watch?v=V83JR2IoI8k
Montrose
Beiträge: 2800
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Nachspiel

Beitrag von Montrose »

.
Mein letzter Beitrag war ironisch gemeint.


Da werden plötzlich Leute krank, es gibt Tote, man versucht irgendwas -irgendetwas, weil noch die Erfahrung mit der neuen Bedrohung fehlt.... und jetzt wird im Nachhinein vorgeworfen, dass man etwas getan hat.


Ich verstehe immer noch nicht, worin das Verdienst liegen soll, anderen Fehler nachzuweisen, wenn man selbst nichts zu bieten hat.

Zu behaupten, Corona sei harmlos, man solle nichts tun, bloß damit man auf irgendeine belanglose Party gehen kann .... das kann's doch auch nicht sein.



Ich möchte nicht erleben, was passiert, wenn solche Leute einen Notfall auf der Straße miterleben. Die bringen wahrscheinlich den Notarzt um, um den Lebensgefährdeten vor der Spritze zu retten.

Scherz beiseite:
Ich sehe nicht, wo hier der Ernst anfängt.




Wenn Masken nichts bringen, dann bedeutet das nicht "Yippeeeee, wir sind frei, weil wir keine Masken mehr brauchen". Es bedeutet "Schade, jetzt haben wir eine Möglichkeit weniger, mit einer gesundheitlichen Gefahrensituation umzugehen."


Das ist wie bei einer Kündigung. Da sagt man ja auch nicht "Juhu, ich muss nichts mehr arbeiten." Sondern man sagt "jetzt verdien ich da kein Geld mehr."
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11664
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Nachspiel

Beitrag von Norbert von Thule »

Es wurden immer schon Leute plötzlich krank, es gab immer schon Tote …

Bild
Montrose hat geschrieben:Da werden plötzlich Leute krank, es gibt Tote, man versucht irgendwas -irgendetwas,
Panikmache zur Rechtfertigung von Maßnahmen.
Montrose hat geschrieben:weil noch die Erfahrung mit der neuen Bedrohung fehlt....
… rechtfertigt das keinen blinden Aktionismus.
Montrose hat geschrieben:und jetzt wird im Nachhinein vorgeworfen, dass man etwas getan hat.
Wider besseren Wissens getan hat.
Montrose hat geschrieben:Ich verstehe immer noch nicht, worin das Verdienst liegen soll, anderen Fehler nachzuweisen,
Damit sie die Fehler nicht fortsetzen bzw. wiederholen.
Montrose hat geschrieben:wenn man selbst nichts zu bieten hat.
Ist die Wahrheit "nichts"?

Bild
Montrose hat geschrieben:Zu behaupten, Corona sei harmlos, man solle nichts tun, bloß damit man auf irgendeine belanglose Party gehen kann ....
Das ist der Weg!
Bild
Montrose
Beiträge: 2800
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Nachspiel

Beitrag von Montrose »

Ich frag mich, bis zu welchem Alter man Polizist werden kann.

Es würde mir Spaß machen, euch mal alle so richtig zu kontrollieren.

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11664
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Nachspiel

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11664
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Nachspiel

Beitrag von Norbert von Thule »

13.08.20:
27.08.20:
Bild
Bei einigen* wenigen:
Bild
Bild

_____

*

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Antworten