Coronavirus-Freedom Day

Was geht im Mittelalter?
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11664
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Coronavirus-Freedom Day

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11664
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Freedom Day

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11664
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Freedom Day

Beitrag von Norbert von Thule »

Und das ist Bayern:

Bild
_______

"Gott"?
Montrose
Beiträge: 2800
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Freedom Day

Beitrag von Montrose »

.
Hochmut kommt vor dem Fall.

Kennt ihr diese Szene: https://www.youtube.com/watch?v=Td1uPq9K--E

Einem kleinen Teil dieses Volkes, das glaubt den Willen Gottes zu kennen, mangelt es an Demut. Was hat es geleistet? Trotz vieler wissenschaftlicher Publikationen verdanken wir die geringe Zahl an Toten nur dem Zufall. Zufälle sind wie das Spiel mit einem Würfel: erst kommt eine Sechs und im nächsten Wurf ist es nur eine Eins. Auch der Sandfloh hält sich für einen Riesen - was also ist dieser unberechtigte Stolz wert? Wie Umfragen zeigen, kennen die meisten Deutschen ihren Platz und sprechen sich für Vorsicht aus. Denn der kleine Mann bezahlt den Preis, nicht der Multimillionär, der sich Top-Ärzte oder ein Leben in Tatenlosigkeit leisten kann.


Der Veytaler "Fürst" kettet sich an ein bestimmtes Schicksal. Sollte er damit untergehen wie dereinst Kapitän Ahab zusammen mit dem Wal, dann bin ich noch da. Denn so hielten es schon die alten Römer: Zwei Konsuln, dass wenn der eine abgurkt, der andere die Legionen zusammenhält.

Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11664
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Freedom Day

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Kennt ihr diese Szene:
Ja (Primärquelle): Mit dem Pferd zum Sieg!

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11664
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Freedom Day

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Bild

Hendrik Wüst - Betet er? Nein, ihm sind die Hände gebunden*:

Bild

_____

* Gottseidank!
Montrose
Beiträge: 2800
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Freedom Day

Beitrag von Montrose »

.
Sie demonstrieren wieder. Gerade in diesem Moment. Es sind aber weniger.


Eine absurde Situation in Baden-Württemberg: der Protest richtet sich gegen die Protestpartei die GRÜNEN.


Die gute Nachricht: es wird immer einen Feind geben, gegen den man kämpfen kann.

Falls euch die Ideen ausgehen, fragt mich. Man könnte zum Beispiel eine Demo gegen kleine dicke Frauen machen. Das wäre doch mal revolutionär, denen, die bisher immer gepäppelt wurden, den Prozess zu machen. Die Quittung vorzulegen. Die Rechnung einzufordern. Den Kleiderbügel in die Bluse stecken.


Leute, so geht das nicht weiter! :oops: Da muss sich was ändern.




Infektiologe Spinner im Focus hat geschrieben:Wertvolle Super-Immunität: Trotz der hohen Fallzahlen gibt es einen positiven Effekt
O mann o mann. Ich wär ja schon mit Immunität zufrieden. Aber jetzt auch noch Super-Immunität. Wow. :shock:

Und dann auch noch "wertvolle" Super-Immunität. "Wertvoll" - das muss gut sein. In meiner Gurken-Peeling-Maske ist auch was Wertvolles drin .... war aber irgendwas anderes als Corona. Irgendwas mit Vatimine. Boaaah ey, dass ich das noch erleben darf. Danke, lieber Infektiololo lolololo ... jetzt hab ich einen Knoten in der Zunge.... egal .... Spinner.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11664
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Freedom Day

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Eine absurde Situation in Baden-Württemberg: der Protest richtet sich gegen die Protestpartei die GRÜNEN.
Karl Lauterbach ist von der SPD:)

Bild

Bild
Montrose
Beiträge: 2800
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Freedom Day

Beitrag von Montrose »

.

Achja, Norbert hat mich wieder einmal bei einem Missverständnis erwischt.

Als ich behauptete, die Demonstranten richten sich gegen Kretschmann, meinte ich das nicht wörtlich. Kretschmann wird eher nicht genannt. Aber ich wollte damit sagen, dass sich die Demonstranten gegen Positionen der GRÜNEN wenden, die im Bund ja auch eher für Maßnahmen sind. Oder irre ich mich?

Der GRÜNE Ministerpräsident Kretschmann von Baden-Württemberg hatte gesagt "Er verstehe nicht, wie man den Feuerlöscher wegschmeißen könne, wenn es noch brennt." Ich ging davon aus, dass Kretschmann deshalb eigentlich für die Beibehaltung von Maßnahmen wäre.

Ich habe mich geirrt. :( Denn der Bericht ging ja noch weiter "Am Samstag waren im Südwesten die monatelang geltenden Kontaktbeschränkungen und auch Kapazitätsgrenzen für Veranstaltungen komplett weggefallen. ... Seine Gefühlslage beschrieb er [Kretschmann] so: „Entspannt nicht, aber entspannter wie früher."
"Entspannter wie früher" ist grammatikalisch falsch. Der Satz bedeutet "Früher war ich entspannter und jetzt bin ich es auch". Das hatte Kretschmann nicht gemeint. Die Süddeutschen haben ganz allgemein große Schwierigkeiten, "wie" und "als" zu unterscheiden. Richtig müsste der Satz lauten "aber entspannter als früher."


Da sagt einer Hü und Hott zugleich. Es brennt, aber mir ist so kalt. Die schwarze Fläche ist wunderschön weiß.


Deshalb macht es auch keinen Sinn, sich mit Lauterbach, Söder oder Kretschmann zu beschäftigen. Die vertreten völlig entgegengesetzte Positionen gleichzeitig und bedienen damit jeden. Wie wenn der Lehrer fragt "Was ist 2+2?" und der Schüler antwortet: "Irgendwas zwischen minus 10000 und 1 Million." Das ist Politik.


Und ich bin wieder einmal darauf reingefallen. :( Mist!


Richtig ist, dass die Inzidenzen in Baden-Württemberg riesig sind. Und in den Landkreisen, wo die Inzidenzen am höchsten anstiegen, gibt es die meisten Anti-Corona-Maßnahmen-Demos und die Bürgermeister bejubeln dort am meisten die Freedom. Einer dieser Bürgermeister wollte vor etlichen Monaten seine verseuchte Stadt sogar zum landesweiten "Modellprojekt" erheben. Das ist in etwa so, wie wenn der Arzt in seinem Wartezimmer einen Übergewichten einen Hamburger nach dem anderen fressen lässt und den Patienten sagt: "So müsst ihr's machen!"


Ich versteh diese Welt manchmal nicht so richtig. Das läuft irgendwie nach dem Motto "Erschießt den Feuerwehrmann, denn ohne Feuerwehr gibt es keinen Brand."
Aber das hatte Kretschmann ja auch schon so ähnlich gesagt ... oder hat er was anderes gesagt??? Was hat er überhaupt gesagt?
Montrose
Beiträge: 2800
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Freedom Day

Beitrag von Montrose »

.
WELT hat geschrieben:Grüne wollen gegen Verschwörungsgläubige und Corona-Leugner vorgehen
Also doch.


Die Verkäuferin im Ökoladen war geimpft, bekam Corona und lag 10 Tage flach. Hat sie mir heute erzählt.
Das ist der Unterschied zu Norbert. Der zitiert nur, ich aber mische mich unters Fußvolk und guck, was wirklich Sache ist.




Auch Transgender können Corona bekommen. Und an Sportwettbewerben teilnehmen.
WELT hat geschrieben:Eine Transgender-Starterin spaltet die Schwimm-Welt
Ein Vorteil hat es ja, dass alle gleich behandelt werden: man darf jetzt als Mann auf die Damentoilette gehen und gucken, was die dort so machen.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11664
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Freedom Day

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:ich aber mische mich unters Fußvolk und guck, was wirklich Sache ist.
Ich auch. Mische mich unters Fußvolk und mach, was wirklich Sache ist:

Bild
Montrose
Beiträge: 2800
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Freedom Day

Beitrag von Montrose »

.
Na dann wundert es mich aber, dass du zu Corona keine konkreten Erfahrungsberichte hast, sondern nur deine "Experten" zitierst.


Sei's drum, das Hellblau steht dir. Es hat so etwas Sonniges. :-)
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11664
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Freedom Day

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Na dann wundert es mich aber, dass du zu Corona keine konkreten Erfahrungsberichte hast, sondern nur deine "Experten" zitierst.
Das liegt daran, dass unsere Feiern coronafrei sind.
Montrose
Beiträge: 2800
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Freedom Day

Beitrag von Montrose »

.
Lauterbach plant Anhebung der Krankenkassenbeiträge
Das geht zu Lasten der ArbeitnehmerInnen und Selbständigen. Da bei Selbständigen kein "Chef" die Hälfte zahlt, sind für den Selbständigen derzeit mal locker 900 € im Monat fällig. Auch RentnerInnen sind die Gelackmeierten, die für ihre lebenslangen Einzahlungen statt einem eh schon kargen Taschengeld Steuern und Krankenversicherung bedienen müssen. Beamte dürften wieder einmal günstiger davonkommen.

Dieser Lauterbach ist gar nicht so lustig wie er auf den Karikaturen dargestellt wird. Gegen Corona hat er zwar - entgegen anderer Meinungen - gar nichts getan. Hier von "Maßnahmen" zu sprechen, ist eine grobe Übertreibung. Aber dafür engagiert er sich jetzt umso mehr für die Zwangsenteignung der Bevölkerung im Stile des Kommunismus. Jaja, die Sozen haben es immer noch drauf...

BildBild



Pay Day, nicht Freedom Day, Genossinnen und Genossen, Pay Day!
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11664
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Freedom Day

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:
Lauterbach plant Anhebung der Krankenkassenbeiträge
Krankenkassenbeiträge interressieren mich einen Scheißdreck. Das ist ein Mittelalterforum. Ich fürchte kein Virus, sondern dass Experten und Politiker mit Schwarzmalerei Maßnahmen rechtfertigen, die Mittelalterveranstaltungen verhindern, wie Karl Lauterbach:

Bild

Bild

Bild

Bild
Montrose
Beiträge: 2800
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Freedom Day

Beitrag von Montrose »

.
Norbert hat geschrieben:Krankenkassenbeiträge interessieren mich einen Scheißdreck. Das ist ein Mittelalterforum. Ich fürchte kein Virus, sondern dass Experten und Politiker mit Schwarzmalerei Maßnahmen rechtfertigen, die Mittelalterveranstaltungen verhindern
Das muss man differenziert betrachten. Nach dieser langen Auszeit durch Corona sind eure Muskeln erschlafft. Das erhöht beim Wiedereinstieg in das Rittern das Verletzungsrisiko. Dadurch steigen die Krankenkassenbeiträge. Außerdem wäre es nicht schön, wenn man neben Corona auch noch eine Muskelzerrung hätte. Zwei Krankheiten sind immer schlechter als eine.

Ich empfehle leichte Aufwärmübungen. Zum Beispiel eine Pfanne weit ausstrecken und mehrere Sekunden halten. Das stärkt den Schwertarm. Oder auf einem Bein hüpfen. Euch fallen sicherlich noch andere zweckmäßige Übungen ein.
Montrose
Beiträge: 2800
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Freedom Day

Beitrag von Montrose »

.
Norbert hat geschrieben:Krankenkassenbeiträge interessieren mich einen Scheißdreck.
Das würde es mich auch nicht, wenn ich 24 Stunden 7 Tage in der Woche Ritter sein könnte.
Blöderweise gibt es aber noch ein anderes Leben.

Ich war heute morgen wieder auf 180, weil ich jemandem mal wieder -vergebens - erklären wollte, dass ich der Kunde bin und dass deshalb ich etwas zu fordern habe.
Heutzutage - es war keine Krankenkasse, sondern eine andere Institution - wirst du wie ein Depp behandelt. Mal ganz abgesehen, dass sie dich mit einem Haufen unübersichtlichen Formalien zumüllen, erwarten dass du dieses Zeug durchliest oder womöglich auf deine eigenen Kosten ausdruckst (Druckerpatronen sind teuer), ihre eigene Software nicht kennen-die man benutzen soll, an den Hotlines Leute haben, die sich selbst nicht auskennen.

Lange Rede, kurzer Sinn: es gibt Bereiche, da klappt nichts, wenn du nicht dreimal nachgehakt hast. Wenn das Personal fehlt, ist das doch nicht mein Problem. Immerhin wollen die doch Profit machen, deshalb müssen sie auch investieren.


Warum geht das überhaupt?
Die Alten lassen das mit sich machen, weil sie nicht mehr ganz fit in der Birne sind.
Die Jungen lassen das mit sich machen, weil sie den früheren Service - dass sich Firmen um Kunden bemühten - nicht mehr erlebt haben. Genauso wenig wie es die Jungen erlebt haben, dass früher Ärzte mit ihren Patienten noch geredet haben anstatt sie im 5-Minuten-Takt durchzuschleusen. (Ist Arzt womöglich der leichteste Beruf der Welt? Die Diagnostik macht das Labor und die Arzneimittel kann man aus einem dicken Buch namens "Rote Liste" ablesen).

O mann, ich bin gleich wieder auf 180.


Jajaja, Corona.

Aber wie ich schon öfters sagte: es geht eigentlich gar nicht so sehr um den Inhalt - sondern darum, wie damit umgegangen wird.




Und mit Verlaub: die Krankenkassenbeiträge interessieren mich halt doch, weil es von Lauterbach schlichtweg eine bodenlose Frechheit ist, einfach mal mehr Geld zu fordern. Die Hand aufzuhalten, das ist keine Kunst. Die Kunst besteht darin, dafür auch etwas zu leisten!
Montrose
Beiträge: 2800
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Freedom Day

Beitrag von Montrose »

.
WELT hat geschrieben:Bundesweiter Protest für den Klimaschutz – und gegen die Grünen
Die Jugend ist dermaßen entmutigt, dass sie um den Weltuntergang geradezu bettelt. Was wäre, wenn das Klima nicht kollabiert und sie, diese übermäßig gelobten Noch-Nichtse, beweisen müssten, dass sie nicht nur sterben, sondern auch leben können.

WELT hat geschrieben:„Ich schäme mich“ – Angeklagter im Prozess um Tötung wegen Maskenpflicht gesteht
Da hat ein 50jähriger einen 20jährigen Tankstellenangestellten umgebracht, bloß weil der ihn aufforderte, eine Maske zu tragen. Alter schützt vor Torheit nicht.

FOCUS hat geschrieben:Die Antwort von Käßman, Gysi und Bela B. auf Putins Krieg ist eine weltfremde Spielerei
Es gibt nicht nur eine Pflicht zum Widerstand. Es gibt auch eine Pflicht zum Widerstand gegen den Widerstand. Die, die Anti sind, müssen durch Anti bekämpft werden, denn sonst zerstören die Möchtegern-Gutmenschen diese Welt. So, wie jeder Habicht, der von Windmühlen vertrieben wird, und jeder Schmetterling, den die Maiswüste für erneuerbaren Sprit aushungert, nichts mehr fürchten als die GRÜNEN, genauso fürchtet der Mensch nichts mehr als den Gutmenschen. Diese erwachsenen Kinder, die Leben nur spielen. Oder sind es kindische Erwachsene?
Ich mag diese Leute nicht.

Norbert hat geschrieben:Das ist ein Mittelalterforum. Ich fürchte kein Virus, sondern dass Experten und Politiker mit Schwarzmalerei Maßnahmen rechtfertigen, die Mittelalterveranstaltungen verhindern,
Da hast du dir aber was Großes vorgenommen.


Ich lese gerade die Biographie von Bob Dylan. Bob Dylan war eine Zeit lang politischer Aktivist. Und als er als König der Aktivisten ausgezeichnet werden sollte, merkte er, dass wahre Freiheit auch eine Freiheit von politischem Aktivismus beinhaltet. Er entzog sich den ausgelutschten Posen und erfand neue.

So falsch ist Norberts Ansatz gar nicht ... wenn er ihn versteht. Wenn er, hinaufschauend zu den hehren Mauern einer Burg, seine Begeisterung behält.
Montrose
Beiträge: 2800
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Freedom Day

Beitrag von Montrose »

.
Focus hat geschrieben:Drosten warnt vor Sommer-Infektionen: „Es wird nicht stoppen wie im letzten Jahr“
Norbert hat geschrieben:sondern dass Experten und Politiker mit Schwarzmalerei Maßnahmen rechtfertigen, die Mittelalterveranstaltungen verhindern

Erst Hausaufgaben machen, dann darf man spielen gehen. So war das in der Schulzeit, und so ist das auch im Leben.

Außer den hunderten sinnloser Fachartikel, die Norbert mit großem Genuss zitiert, ist ja bisher nichts rausgekommen. Impfung haut nicht hin. Die geringere Hospitalisierungsrate wird dadurch neutralisiert, dass dafür um ein Vielfaches mehr krank werden. Weder für Long-Covid noch für die Arbeitsausfälle in der Wirtschaft gibt es bisher eine Lösung. Und obwohl wir alles geöffnet haben "wie Schweden" oder andere Länder ... anders als in diesen Vorzeigeländern stiegen die Zahlen in Deutschland anstatt zu sinken. Die Deutschen haben die ihnen gestellte Aufgabe noch nicht bewältigt.

Bild

Wenn einem der Herr Mathe-Lehrer oder das Leben eine Aufgabe stellt, dann kann man nicht einfach vom Tisch aufstehen und weggehen. Man muss so lange sitzen bleiben, bis man die Aufgabe gelöst hat.

Stellt euch vor, ihr geht zur Auto-Werkstatt und der Mechaniker sagt "Das Auto funktioniert nicht. Ich habe eine halbe Stunde daran rumgeschraubt, und das muss reichen. Nehmen Sie das kaputte Auto wieder mit!" Oder der Friseur hat eure Haare nur zur Hälfte geschnitten, ihr seht aus wie ein Küken in der Waschmaschine, und der Friseur sagt "So, fertig. Keine Lust mehr." Wäre das nicht sonderbar?
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11664
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Freedom Day

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Erst Hausaufgaben machen, dann darf man spielen gehen. So war das in der Schulzeit, und so ist das auch im Leben.
Ich bin äußerst unzufrieden mit dir, mein Schüler.
Motrose hat geschrieben:Außer den hunderten sinnloser Fachartikel, die Norbert mit großem Genuss zitiert, ist ja bisher nichts rausgekommen.
Vor allem ist nix reingegangen, in deinen Schädel. Statt sie als "sinnlos" abzutun hättest du sie besser studieren sollen, um einen Einblick ins Thema zu kriegen.
Montrose hat geschrieben:Die geringere Hospitalisierungsrate wird dadurch neutralisiert, dass dafür um ein Vielfaches mehr krank werden.
Falsch, eine geringere Hospitalisierungsrate zeigt, dass eine geringere Anzahl von Menschen krank werden (obwohl mehr Menschen mit dem Virus in Kontakt kommen).
Montrose hat geschrieben:Weder für Long-Covid noch für die Arbeitsausfälle in der Wirtschaft gibt es bisher eine Lösung.
Falsch, lass es dir von Prof. Christoph Kleinschnitz erklären:

Bild
Bild
Montrose hat geschrieben:Und obwohl wir alles geöffnet haben "wie Schweden" oder andere Länder ... anders als in diesen Vorzeigeländern stiegen die Zahlen in Deutschland anstatt zu sinken.
Falsch, die Zahlen zeigen eine "geringere Hospitalisierungsrate", wie du selber schreibst, s.o.
Montrose hat geschrieben:Wenn einem der Herr Mathe-Lehrer oder das Leben eine Aufgabe stellt, dann kann man nicht einfach vom Tisch aufstehen und weggehen. Man muss so lange sitzen bleiben, bis man die Aufgabe gelöst hat.
Tja, da wirst du wohl sitzenbleiben, d.h. den Fernschul-Lehrgang wiederholen.
Montrose
Beiträge: 2800
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Freedom Day

Beitrag von Montrose »

.
Ich bin äußerst unzufrieden mit dir, mein Schüler.
Das beruht auf Gegenseitigkeit. Wenn du ein echter Ritter wärst, hättest du in den vergangenen Monaten deinen Biceps, Triceps und Quadriceps trainiert sowie deine Fechttechnik verfeinert. Statt Archivbilder würde ich gerne mal was Neueres von dir sehen.

Und ein Tutorial für deine Schüler vermisse ich auch. Eine kleine Anleitung zum Rittern für zuhause. Typisch Lehrer: mit home schooling völlig überfordert.


Norbert hat geschrieben:Statt sie [die Fachartikel] als "sinnlos" abzutun hättest du sie besser studieren sollen, um einen Einblick ins Thema zu kriegen.
Wieso sollte ich tun, was du selbst nicht getan hast? Du kopierst die Dinger doch nur.

@offtopic
Bei SPIEGEL, FOCUS, WELT packen die Autoren eine einzeilige Information in 5 Seiten Text. Zum Beispiel über die Verdorbenheit der alten Römer. Da liest man und liest und liest und liest, nur um zu erfahren, dass es bei den Römern Puffs, Ehebruch und erotische Malereien gab. Gähn. Das hat man schon tausendmal gelesen, nix Neues. Um Lebenszeit zu sparen, habe ich die "Montrose-Methode" erfunden. Überschrift angucken, querlesen, die zwei, drei Sätze Information rausfiltern und den Rest wegschmeißen. Und Schlagwort-Suche! Wenn Prof. Drosten, Prof. Wieler oder Markus Söder drin vorkommt, ist es gut. Wenn Dr. Streeck oder Laschet oder ein unbekannter Name da steht (die meisten sind mir unbekannt), muss es falsch sein. :idea:


Norbert hat geschrieben:Tja, da wirst du wohl sitzenbleiben, d.h. den Fernschul-Lehrgang wiederholen.
Tja, da haben wir etwas gemeinsam. Wenn Karl Lauterbach zuschlägt, bleibst auch du sitzen. Im Kettenhemd am Frühstückstisch, mit dem Schwert Kartoffeln schälen. :P
.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11664
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Freedom Day

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Wenn du ein echter Ritter wärst, hättest du in den vergangenen Monaten deinen Biceps, Triceps und Quadriceps trainiert ...
Hab ich, durch Bierkästentragen (Wochenends 5 x 2 =10 Bierkästen, etwa 50 m weit bergauf vom Auto zur Bar) und durch Anschaukeln (von Ehefrau und Enkelin im Zoo: "Weiter!", "Weiter!", "Weiter!" usw.)
... sowie deine Fechttechnik verfeinert.
Ritter fechten nicht. Ritter machen Schwertkampf.
Montrose hat geschrieben:Statt Archivbilder würde ich gerne mal was Neueres von dir sehen.
Guckste hier.

Und ein Tutorial für deine Schüler vermisse ich auch. Eine kleine Anleitung zum Rittern für zuhause.

Guckste hier.
Montrose hat geschrieben:
Norbert hat geschrieben:Statt sie [die Fachartikel] als "sinnlos" abzutun hättest du sie besser studieren sollen, um einen Einblick ins Thema zu kriegen.
Wieso sollte ich tun, was du selbst nicht getan hast? Du kopierst die Dinger doch nur.
Nein, ich lese sie.
Montrose hat geschrieben:Bei SPIEGEL, FOCUS, WELT packen die Autoren eine einzeilige Information in 5 Seiten Text. Zum Beispiel über die Verdorbenheit der alten Römer. Da liest man und liest und liest und liest, nur um zu erfahren, dass es bei den Römern Puffs, Ehebruch und erotische Malereien gab. Gähn. Das hat man schon tausendmal gelesen, nix Neues. Um Lebenszeit zu sparen, habe ich die "Montrose-Methode" erfunden. Überschrift angucken, querlesen, die zwei, drei Sätze Information rausfiltern und den Rest wegschmeißen. Und Schlagwort-Suche! Wenn Prof. Drosten, Prof. Wieler oder Markus Söder drin vorkommt, ist es gut. Wenn Dr. Streeck oder Laschet oder ein unbekannter Name da steht (die meisten sind mir unbekannt), muss es falsch sein.
Überschrift angucken, querlesen, die zwei, drei Sätze Information rausfiltern und den Rest wegschmeißen? Bitteschön:

Bild

Bild
Montrose hat geschrieben:Wenn Karl Lauterbach zuschlägt, bleibst auch du sitzen. Im Kettenhemd am Frühstückstisch, mit dem Schwert Kartoffeln schälen.
Sieht nicht danach aus:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11664
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Freedom Day

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild

Bild
Bild
Montrose hat geschrieben:Wenn Karl Lauterbach zuschlägt ...
Kann er aber nicht, ihm sind die Hände gebunden.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11664
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Freedom Day

Beitrag von Norbert von Thule »

So will es das Gesetz!
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11664
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Freedom Day

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild


Nordrhein-Westfalen:

Bild

Bayern:

Bild

Baden-Württemberg:

Bild

Saarland:

Bild

Hessen:

Bild
Antworten