Coronavirus-O

Was geht im Mittelalter?
Antworten
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11468
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild

Bild

Bild

_____

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11468
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11468
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11468
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11468
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild

Bild

Bild
Montrose
Beiträge: 2731
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Montrose »

.
Jetzt machen sie wieder Sondersendungen in der ARD. :(

Mir hat der Ausflug in die schönen Künste besser gefallen.


Du wachst auf von deinem Traum und bist mitten in einer Kampfzone.


Impfen hilft. Auch allen, die du liebst.
Wenn sich ein sonst völlig unterkühlter Olaf Scholz zu solchen Gefühls-Vulkaneruptionen gesellt, dann fangen bald die Pferde an zu sprechen, die Eichen wandern aus, und das Finstern schlundet unter den Füßen der Geflügelten. :angst :angst


Impfen hilft. Auch allen, die es nicht mehr hören können.
Deren Ohren längst zerfielen, werden wiedererweckt? Wie sagte doch Michael Jackson einmal so treffend: It is close to midnight and something evil's lurking in the dark.

https://www.youtube.com/watch?v=4V90AmXnguw

.
Montrose
Beiträge: 2731
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Montrose »

.
Und anno MXXII
über welches Jahr schon Nostradamus zu klagen wußte
zogen sie sich Metallmützen auf
tanzten auf den Straßen
als ob nichts gewesen sei
und trieben weiteren Schabernack
den Umständen völlig unangemessen.

.
Montrose
Beiträge: 2731
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Montrose »

.
Berlin, Inzidenz 3000.


Jetzt kommt die Antwort: Ja aber wenig Hospitalisierungen.


Problem: Dass diese Variante harmlos ist, ist reiner Zufall. Da hat der Mensch nichts dazu gemacht. Wenn die Natur x-beliebig "gnädig" ist, dann kann sie ebenso x-beliebig "ungnädig" sein. Wir sind der Sache vollkommen ausgeliefert.


Und wo sind die ganzen Märchenonkels, wenn sich ihre Voraussagen nicht erfüllen. ICH MÖCHTE STÖHR HÖREN, hahahaha. Ich möchte STREEECK hören, hahaha.

Ja wo sind se denn?

Wegducken, wenn es schwierig wird?




Vergleicht die Werte mal mit denen in früheren Wellen!!!!

Ich will Merkel und Spahn zurück!!!! Die, welche jetzt einen auf Regierung machen, können es nicht.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11468
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:ICH MÖCHTE STÖHR HÖREN, hahahaha. Ich möchte STREEECK hören, hahaha.
Dann hör auch zu: Die Neuinfektionensrate ist längst durch die Hospitalisierungsinzidenz ersetzt.

Also, für dich, nochmal:

Bild

Bild
Montrose
Beiträge: 2731
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Montrose »

.


Iiiiiih, mach das raus! Ich will die nicht sehen. Mach die Bilder raus. Mach sie raus!

https://www.youtube.com/watch?v=J9biJ6EtSxw
Natürlich möchte ich durch diesen link nur auf den positiven Effekt gesunder Ernährung hinweisen und keinesfalls Ähnlichkeiten zu den obigen Bildern bzw. Personen behaupten.


Dann hör auch zu: Die Neuinfektionensrate ist längst durch die Hospitalisierungsinzidenz ersetzt.

Sagt wer???? Wenn ich auf die dashboard-Seite des RKI gehe, dann finde ich die Hospitalisierungsinzidenz nicht einmal. Angezeigt wird die 7-Tage-Inzidenz/100.000.

Abgesehen davon ist die Hospitalisierung nicht völlig aussagekräftig. Wenn einer nicht im Krankenhaus war, aber Monate lang wegen Long-Covid ausfällt, dann ist das nämlich auch schlecht.

Abgesehen davon, viele Landesverordnungen - zumindest in Baden-Württemberg - orientieren sich an der Inzidenz.

Die Behauptung, Hospitalisierung habe Inzidenz abgelöst, das ist das Märchen von ein paar Leuten, die das halt glauben wollen. In Wirklichkeit ist das nicht der Fall.




Auf Lauterbach rumzuhacken, ist unfair. Was soll er denn machen?



Meine düstere Sprache gestern ergab sich daraus, dass ich KRABAT angeschaut habe. Das ist heute immer noch auf ARTE im stream verfügbar.

Mindestens so gut wie Harry Potter. *grusel grusel*
Montrose
Beiträge: 2731
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Montrose »

.
Eine Untervariante der Coronavirus-Mutante Omikron beschäftigt derzeit die Wissenschaft. Epidemiologen warnen vor einer deutlich höheren Infektiösität.
Was habe ich mir unter einer "deutlich höheren Infektiösität" vorzustellen. Ich kann mir das nicht vorstellen. Das sind Worte wie Daseinsvollzugsberechtigungsquittung. Das ist abstrakter Quatsch.

Was bedeutet das denn in der Wirklichkeit? Dass wenn einer in München hustet, jemand in Hamburg angesteckt wird? Und wenn jemand in München hustet und ein Eskimo Symptome zeigt, dann ist das noch "infektiöser"?



Zu Stöhr/Streeck .... das sind Meinungen, keine Tatsachen.


Streeck hat geschrieben:Sollte sich kurzfristig bestätigen, dass Omikron auch hier milde Verläufe hervorruft...
Norbert hat geschrieben:Dann hör auch zu:

Nö, lies du mal erst die Texte. Du bist glaube ich Muttersprachler.

"Sollte sich kurzfristig bestätigen" .... was soll das Wort "kurzfristig" bedeuten? Was meint er damit? Was macht das für einen Unterschied, ob kurz- oder langfristig?

Abgesehen davon, Streeck formuliert "Sollte sich....", das bedeutet, er ist sich dieser Sache überhaupt nicht sicher. Mich verblüfft das. Ich dachte immer, das sei für diese Herrschaften bereits eine ausgemachte Sache.



Auf mich wirkt das wie Volksverdummung.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11468
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild

Dann hör auch zu: Die Neuinfektionensrate ist längst durch die Hospitalisierungsinzidenz ersetzt.
Montrose hat geschrieben:Sagt wer????
Sage ich (oben):
Klaus Stöhr* hat geschrieben:Neuinfektionsrate spielt praktisch keine Rolle mehr
Hendrick Streek** hat geschrieben:Hier sehe ich die Hospitalisierungsrate - richtig und zeitnah bestimmt - und intensivmedizinische Belegung als zentral an.
_____

* Klaus Stöhr (* 1959 in Zerbst) ist ein deutscher Virologe und Epidemiologe. Während seiner 15-jährigen Tätigkeit für die Weltgesundheitsorganisation (WHO) war er u. a. Leiter des Globalen Influenza-Programms und SARS-Forschungskoordinator. Von 2007 bis Ende 2017 arbeitete er in der Impfstoffentwicklung und weiteren Funktionen bei Novartis. Seit 2018 ist er freier Konsultant.

** Hendrik Streeck (* 7. August 1977 in Göttingen) ist ein deutscher Virologe. Der Mediziner ist seit Oktober 2019 Direktor des Institutes für Virologie und HIV-Forschung an der Medizinischen Fakultät der Universität Bonn[1] und seit Dezember 2021 Mitglied des Corona-Expertenrats der Bundesregierung.
Montrose hat geschrieben:Wenn ich auf die dashboard-Seite des RKI gehe, dann finde ich die Hospitalisierungsinzidenz nicht einmal.
Dann sieh hin (unten):

Bild


Montrose hat geschrieben:Die Behauptung, Hospitalisierung habe Inzidenz abgelöst, das ist das Märchen von ein paar Leuten, die das halt glauben wollen.
Wikipedia will uns das glauben machen:

Bild

So will es das Gesetz:

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11468
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild

Bild

Bild

Bild
Montrose
Beiträge: 2731
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Montrose »

.

Ich frag "Sagt wer?" und du beschreibst zwei Virologen. Es gibt tausende Virologen. Und etliche sind anderer Ansicht als die beiden. So what?


Deine ii von

iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii

Stöhr: Von 2007 bis Ende 2017 arbeitete er in der Impfstoffentwicklung und weiteren Funktionen bei Novartis. Seit 2018 ist er freier Konsultant.
2007 bis 2917 ..... das ist für ein Berufsleben keine lange Zeit, zumal er mit 62 Jahren ein alter Mann ist. Funktionär bei der WHO ... ich denke nicht, dass der viel geleistet hat. Konferenzen, Sitzungen, Lobby-Arbeit. Seit 2018 freier Konsultant????? Hat man den rausgeschmissen oder warum entwickelt er JETZT UND HEUTE, wo man ihn bräuchte, keinen Impfstoff? Apropos "arbeitete in der Impfstoffentwicklung" .... hast du Informationen, ob dabei etwas rausgekommen ist? In welcher Position war er in der "Impfstoffentwicklung"? Da war er doch sicher nur einer von einem größeren Team. Ich kannte mal einen, der schrieb, er habe in einer Klinik gearbeitet - wow - in Wirklichkeit hat er dort nur Pakete hin und her getragen. ..... irgendwie ...... beeindruckt ..... mich ...... das ...... nicht.

Aber ich freu mich für dich, dass du dich an Kleinigkeiten so begeistern kannst. Ein glücklicher Mensch, der wenig erwartet.



Montrose hat geschrieben:Abgesehen davon, Streeck formuliert "Sollte sich....", das bedeutet, er ist sich dieser Sache überhaupt nicht sicher. Mich verblüfft das. Ich dachte immer, das sei für diese Herrschaften bereits eine ausgemachte Sache.

Du hast mir immer noch nicht verraten, warum Streeck diese verschwurbelte Formulierung wählt.
Ich frag dich das nochmals: Weiß Streeck, ob Omikron harmlos ist oder weiß er es nicht? Und wenn er es weiß, wieso sagt er dann solchen Mist?


So will es das Gesetz:

Du hast recht. Tatsächlich orientieren sich (ich hab das mal nachgeschaut) die Warnstufen in Baden-Württemberg auch an der Hospitalisierung. Okay.

Na und?



Deine Überlegung geht so: die orientieren sich and er Hospitalisierung, da sind die Zahlen gering, deshalb ist Corona harmlos. Irgendwann kommt dann wieder dieses alberne Schaubild mit 100.000 Kästchen, wo nur 4 gefüllt sind.


Und das ist Quatsch. Denn erstens werden dennoch Maßnahmen durchgesetzt, egal welches Kriterium angelegt wird. Ob Inzidenz, ob Hospitalisierung, die Konsequenzen sind die gleichen.

Und zweitens ist die Hospitalisierung IN WIRKLICHKEIT (also nicht auf dem Papier) als Maß unzureichend. "Leichtere" Symptome und Quarantäne führen zu massiven Arbeitsausfällen, welche Betriebe und Wirtschaft belasten.



Wenn jemand über einen Stein Gedichte schreibt ... dann bleibt der Stein immer noch ein Stein. Experten und Gesetze sind egal, sofern sie nichts an der Sache ändern.



Norbert hat geschrieben:Dann hör auch zu:

Das ist belangloses Zeug, das uns keinen Meter weiter bringt. Zeitverschwendung. Ich fordere die Menschen auf, anderen Dingen zuzuhören.
.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11468
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Norbert von Thule »

Der, der hier 'rumschwurbelt, bist du!

Was Virologen sagen ....
Montrose hat geschrieben:ist belangloses Zeug
Was Epidemiologen sagen ...
Montrose hat geschrieben:ist abstrakter Quatsch
Was das Infektionsschutzgesetz sagt ...
Montrose hat geschrieben:ist das Märchen von ein paar Leuten
Und die Wahrheit zu wählen ...
Montrose hat geschrieben:ist Kindermoral
Mit deiner "Moral":
Montrose hat geschrieben:Entscheidend ist der Effekt und nicht, dass einer den braven Bubi spielt.
... ordnest du dich bitte wo ein?
Montrose
Beiträge: 2731
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Montrose »

.
„Großbritannien überholt“ – Die aktuellen Corona-Zahlen für Sie erklärt
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11468
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Norbert von Thule »

"Sagt wer????" (Montrose)

Ne klar, Olaf Gersemann*.

Bild

* Olaf Gersemann (* 18. Juni 1968 in Ibbenbüren) ist ein deutscher Journalist und Autor. Im November 2017 verteidigte er Steueroasen unter anderem als „Schutz vor der Gier der Finanzminister“ und Schutz „vor staatlicher Willkür“ und „Übergriffen“ für Leute, „die einfach zu viel Geld haben, um es in der Matratze oder im Wandtresor unterzubringen“.
Olaf Gersemann hat geschrieben:„Großbritannien überholt“ – Die aktuellen Corona-Zahlen für Sie erklärt
Bild

Wir können Großbritannien nicht einholen, weil dort die Omikron-Welle schon wieder abklingt (siehe rote Kurve) während sie bei uns (siehe grüne Kurve) noch gar nicht den Peak erreicht hat.

Bild
Montrose
Beiträge: 2731
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Montrose »

.
Norbert hat geschrieben:Was Virologen sagen ....
Du verdrehst die Sache etwas. Wie ich geschrieben habe, sind 2 Virologen nicht alle Virologen. Im Internet gibt es genug Berichte, dass das "harmlose" oder "milde" Omikron so harmlos gar nicht ist.

Wenn es verschiedene Meinungen unter Virologen gibt, lässt es sich nicht vermeiden, manche Meinungen abzulehnen. Das hat nichts mit "Montrose" zu tun, sondern damit, dass eben in dieser Welt manchmal nicht zwei Dinge gleichzeitig richtig sein können.


Norbert hat geschrieben:... ordnest du dich bitte wo ein?
Ich bin jemand, der eine Äußerung von Lauterbach verstehen kann. Man könnte es Pragmatismus nennen: Mach den Leuten angst, damit sie vorsichtig sind.
Ich bin in der Anfangszeit von Corona voll dahintergestanden und finde das keineswegs verwerflich.

Nachdem aber alles fehlgeschlagen ist und man nicht ewig alle wegschließen kann, überdenke ich meine Position.

Das gibt der Gegenseite aber noch lange keinen Grund, weiterhin ihre Tritratralala-Märchen von wegen "es wird alles gut" zu erzählen, obwohl die genauso wie jeder andere keine Ahnung haben, ob es besser oder wieder schlechter wird.


Ne klar, Olaf Gersemann*.
Wenn du deine "Experten" hast, habe ich eben meine.


Im November 2017 verteidigte er [Gersemann] Steueroasen unter anderem als „Schutz vor der Gier der Finanzminister“ und Schutz „vor staatlicher Willkür“ und „Übergriffen“ für Leute, „die einfach zu viel Geld haben, um es in der Matratze oder im Wandtresor unterzubringen“.
Und was ist daran falsch? Ich bin kein Sozialist. Bevor Behörden Geld für sinnlose Dinge rauswerfen (kann man ja in der Sendung Extra 3 immer wieder sehen), gönne ich dem Milliardär einen Schaukelstuhl an seinem Villenstrand. Dann ist wenigstens einer glücklich.

Erbrecht zum Beispiel. Bei der Erbschaftssteuer wird Geld versteuert, das bereits versteuert wurde. Also eine doppelte Besteuerung. Und natürlich ist es ein Übergriff, wenn zwischen Erblasser und Erbe noch eine dritte Hand auftaucht und einfach zugreift .... ohne dass diese dritte Hand das Vermögen erwirtschaftet hätte.

Was Corona betrifft, halte ich den Standpunkt der Liberalen für falsch. Hinsichtlich Finanzen bin ich auf deren Linie. Einfach mit dem Geld der Bevölkerung Robin Hood spielen, das ist keine Kunst.


Wir können Großbritannien nicht einholen, weil dort die Omikron-Welle schon wieder abklingt.
Das ist richtig.
.
Montrose
Beiträge: 2731
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Montrose »

.
ich finde die Welt scheißkompliziert, ich finde die Menschen scheißkompliziert.

Leider hat ein anderer im Lotto gewonnen. Wäre ich es gewesen, hätte ich mir eine Hütte am Arsch der Welt gekauft.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11468
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:ich finde die Welt scheißkompliziert, ich finde die Menschen scheißkompliziert.
Bild

Es ist einfach: "Folge der Spur des Geldes!"

Bild

_____

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11468
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

_____

Grusel-Variante:

Bild

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11468
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11468
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11468
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11468
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-O

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild

Dänen lügen nicht: Covid-19 ist keine Bedrohung mehr für die Gesellschaft.
Antworten