Satzvey Hexennacht 2014: Hello Kitty, goodbye Schwerter

Was geht woanders?
Antworten
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 8583
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Satzvey Hexennacht 2014: Hello Kitty, goodbye Schwerter

Beitrag von Norbert von Thule » 13.02.2014, 13:24

Satzvey im Mai

BildBild

Benutzeravatar
Tanzmeister Denesius
Beiträge: 2675
Registriert: 31.10.2006, 11:11
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Satzvey im Mai

Beitrag von Tanzmeister Denesius » 14.02.2014, 13:19

Und drinnen kann man sie dann wieder problemlos kaufen :D
Wir haben einen Namen - Wir sind Legion

Pest auf, Tod für, Heil Trigardon


Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 8583
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Satzvey Hexennacht 2014: Hello Kitty, goodbye Schwerter

Beitrag von Norbert von Thule » 14.05.2014, 23:33

Bild

In der Kölner Rundschau vom 03.05.14:
Johannes Mager hat geschrieben:
Satzveyer Hexennacht

Chantalle kam auf ihrem „tussigen“ Besen

Über 3000 Besucher bei der Satzveyer Hexennacht. Immer wieder zogen Besucher ihre Freunde zum fahrbaren, oder besser gesagt flugfähigen Untersatz von Chantalle. Der „Hexenparkplatz“ war mit dem Taxibesen ein Hingucker.  

Wer ist Chantalle? Diese Frage stellten sich viele Besucher der Hexennacht auf Burg Satzvey. Immer wieder zogen Besucher ihre Freunde zum fahrbaren, oder besser gesagt flugfähigen Untersatz von Chantalle. Direkt am Eingang hatte sie den „Hexenparkplatz“ genutzt und dort ihren auffälligen Hexenbesen abgestellt. Mit pinkem Namenszug, pinken Federn und einem „Hello Kitty“-Figürchen verschönert, fiel das Fluggerät ins Auge. „Chantalle ist die Tussi-Hexe“, erklärte Marc Schwarz von der veranstaltenden „Patricia Gräfin Beissel GmbH“ augenzwinkernd.

Feuer mit Pyrotechnik entzündet

Der „Hexenparkplatz“ am Eingang zum Burgpark war mit den witzigen Dingen wie dem Taxibesen und dem Kinderbesen mit Teddy und Lunchbox einer der Hingucker des Kreativteams der Burg Satzvey. Über 3000 Besucher waren zur Hexennacht gekommen, um dort die Walpurgisnacht zu feiern. Zahlreiche Besucher kamen als Hexen oder in mittelalterlicher Gewandung. Um Mitternacht hießen sie den Wonnemonat gebührend willkommen. Zu diesem Zeitpunkt wurde ein wahrer Berg an getrockneten Weihnachtsbäumen, die im Dezember das Burggelände geschmückt hatten, in Brand gesteckt.

„Diesmal haben wir dafür extra Pyrotechniker engagiert“, erklärte Marc Schwarz. Mit Bengalos und kreuzenden Flammen wurde das große Feuer entzündet. Anschließend jagten die Hexen und auch einige Besucher wild um die lodernden Flammen. Zuvor waren viele Gäste über den Hexenmarkt geschlendert, auf dem Händler ihre Waren feilboten. Vor allem aber widmeten sie sich dem Bühnenprogramm. Im Park traten mit „Orden Ogan“ und „Cultus Ferox“ zwei in der Mittelalterszene bekannte Bands auf. „Die Hexennacht hat immer Festivalcharakter“, so Schwarz. In martialischer Kleidung sangen die apokalyptisch anmutenden Musiker etwa von der „Fist of Fate“ („Faust des Schicksals“) und forderten das Publikum auf, die Faust zu ihrem „Melodic Metal“ in die Höhe zu recken. Auch ein kurzzeitiger Stromausfall auf der Bühne tat der Stimmung keinen Abbruch. Reinen Mittelalterrock gaben anschließend „Cultus Ferox“ (zu deutsch: „wilde Lebensart“) zum Besten. Auch sie lieferten eine tolle Show ab. Die Gruppe „FantÁ sia Orientica“ unterhielt die Besucher mit Bauchtanz und grazilem Feuertanz.

Benutzeravatar
Magus Antonius
Beiträge: 791
Registriert: 04.11.2008, 16:41
Wohnort: Düren
Kontaktdaten:

Re: Satzvey Hexennacht 2014: Hello Kitty, goodbye Schwerter

Beitrag von Magus Antonius » 16.05.2014, 12:17

Ist das ein Pferdekopf auf dem Gürtel?
Das wäre wahrlich schwarze Magie !!!

Magus Antonius Bild

Bild
Wenn durch einen Menschen mehr Licht und Wahrheit in der Welt war, hat sein Leben einen Sinn gehabt.
(Nach Alfred Delp)
http://www.antoniomiraculi.de

Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 8583
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Satzvey Hexennacht 2014: Hello Kitty, goodbye Schwerter

Beitrag von Norbert von Thule » 16.05.2014, 13:08

Magus Antonius hat geschrieben:Ist das ein Pferdekopf auf dem Gürtel?
Jetzt sehe ich ihn auch, leider ist das nicht die Hello Kitty von Satzvey, die auf Chantalles berühmtem Hexenbesen sah anders aus:

Bild

Bild
(Foto: McHenry)

Benutzeravatar
Magus Antonius
Beiträge: 791
Registriert: 04.11.2008, 16:41
Wohnort: Düren
Kontaktdaten:

Re: Satzvey Hexennacht 2014: Hello Kitty, goodbye Schwerter

Beitrag von Magus Antonius » 16.05.2014, 16:11

Huch... in der Mitte ein Besen mit höchst "authentischen" Auspuff.
Der andere ist mit Taxi auch aus anderer Zeit.

Gut Taxi als Dienstleitung geht noch , aber ein Zauberbesen braucht keinen Auspuff der fliegt mit Maggi.
Die Kölner können ein Lied davon singen.

Magus Antonius Bild

Bild
Wenn durch einen Menschen mehr Licht und Wahrheit in der Welt war, hat sein Leben einen Sinn gehabt.
(Nach Alfred Delp)
http://www.antoniomiraculi.de

Antworten