Tjoste-Renés Vater †

Was geht außerhalb vom Mittelalter?
Antworten
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 8611
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Tjoste-RenÁ©s Vater ” 

Beitrag von Norbert von Thule » 20.09.2010, 21:17

Als gestern Abend eine Frau in Lörrach Amok gelaufen ist, hat sie auch den Vater von RenÁ© Michels, unserem Rene von der Tjoste, umgebracht. Wir haben den ganzen Tag gerungen, ob und wie wir das in diesem Forum überhaupt thematisieren sollen und ob es nicht ungeeignet ist für Beileidsbezeugungen. Sicher können unsere Worte nicht das Entsetzen und den Schmerz lindern, aber auch durch unsere Verständnislosigkeit können wir vielleicht die Verzweiflung mildern, wenn wir Rene damit zeigen, dass er nicht alleine ist. Die Anteilnahme, die ihr hier postet, werden wir ihm hinterher als Ausdruck zukommen lassen.

Benutzeravatar
bruder rolf
Beiträge: 699
Registriert: 18.04.2009, 21:28
Wohnort: stolberg rhl

Re: Tjoste-RenÁ©s Vater ” 

Beitrag von bruder rolf » 20.09.2010, 23:38

Pax Vobiscum Rene

Christus spricht: In der Welt habt ihr Angst,aber seid getrost,ich habe die Welt überwunden.

Johanes 16..33

Wir wissen nicht wie groß dein Schmerz ist,er wird dich noch lange Zeit begleiten.
Niemand kann ihn dir abnehmen.
Aber wir wollen ihn gemeinsam mit dir tragen.

Pax Tecum
Die Templer Komthurey zu Hebscheid
Marshall der Templer Komthurey Gut Hebscheid

Bild

Benutzeravatar
John
Beiträge: 227
Registriert: 20.07.2009, 13:47
Wohnort: Limburg (NL)

Re: Tjoste-RenÁ©s Vater ” 

Beitrag von John » 21.09.2010, 01:11

Gott sei mit Dir RenÁ©,

Ich wünsche Dir und Deiner Familie von ganzem Herzen, dass Du die notwendige Kraft hast, trotz des für Dich so schmerzlichen Verlustes zuversichtlich und nicht hoffnungslos in die Zukunft zu blicken.

`Mein Beileid
John Aben
Zuletzt geändert von John am 22.09.2010, 08:32, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Andreas der Wanderer
Beiträge: 1369
Registriert: 25.09.2007, 11:46
Wohnort: Stolberg

Re: Tjoste-RenÁ©s Vater ” 

Beitrag von Andreas der Wanderer » 21.09.2010, 06:27

Auch ich möchte hier mein Beileid ausrichten.
"Man überquert die Berge nicht an einem Tag " und nein das ist KEIN Sonnenbrand!!!

"Der Liebe Gott schenkt dir die Nüsse, aber er knackt sie nicht!"
(Johann Wolfgang von Goethe)

Ich bervorzuge Margarine

Mögen die Kräuter mit dir sein!

Benutzeravatar
Robert
Beiträge: 286
Registriert: 02.05.2007, 09:38
Wohnort: Aachen

Tjoste-RenÁ©s Vater ” 

Beitrag von Robert » 21.09.2010, 09:02

-
-
Empfundenes Mitgefühl möge euch aufrichten und wärmen und herzliche Anteilnahme.
-
-
Nur Kinder, Narren und sehr alte Leute können es sich leisten, immer die Wahrheit zu sagen. (Churchill)

Bild

Benutzeravatar
Tanzmeister Denesius
Beiträge: 2675
Registriert: 31.10.2006, 11:11
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Tjoste-RenÁ©s Vater ” 

Beitrag von Tanzmeister Denesius » 21.09.2010, 10:52

Lieber Rene

Auch wir bekunden unser aufrichtiges Beileid und wünschen dir und deiner Familie viel Kraft und Mut um das Geschehene zu verarbeiten.

Solltest du in irgendeiner Weise Hilfe benötigen, erinnere dich daran wer deine Freunde sind. Wir werden für dich da sein, wenn du uns brauchst


Lara und Dennis
Wir haben einen Namen - Wir sind Legion

Pest auf, Tod für, Heil Trigardon

Benutzeravatar
Sandra mit den Fanta 3
Beiträge: 1279
Registriert: 04.09.2007, 19:13
Wohnort: Aachen

Re: Tjoste-RenÁ©s Vater ” 

Beitrag von Sandra mit den Fanta 3 » 21.09.2010, 14:07

Rene - ich hoffe du hast die Kraft die du in Zukunft brauchst um diese Tragödie zu verarbeiten. In Gedanken bin ich bei dir.
Sandra ist die am göttlichsten tanzende, auf Bildern immer total bescheuert aussehende, sahnigste, cremigste, hübscheste, anmutigste, verführerischste, betörendste, morgenmuffeligste, keinen alkoholtrinkende, geschwätzigste, arme-spakos-antreibende, liebenswerteste, freundlichste, manchmal-mit-dem-Koch-streitende, bestgekleidetste, edeldämlichste, am besten busen-knuddeligste, tequila-verfallene, immerzu-Sekt-mit-Erdbeerpüre-trinkene, fürsorglichste, fröhlichste, poröse, grandiös sandröse, sandralöseste, gerade eben 30 gewordene.

Benutzeravatar
Florian von Corona
Beiträge: 607
Registriert: 18.02.2007, 02:47
Wohnort: Wipperfürth

Re: Tjoste-RenÁ©s Vater ” 

Beitrag von Florian von Corona » 21.09.2010, 15:12

Lieber RenÁ©,

die Liebe ist stärker als der Tod und die Schrecken des Todes.
Allein die Liebe erhält und bewegt unser Leben.

Ich wünsche Dir und allen, die Deinen Vater gekannt und geliebt haben, die nötige Kraft um das Geschehene zu verabeiten.
"Ego sum, qui sum"
Vogt Florian von Corona (*1145 ; †1190 Anno Christianae Salutis) :papst

silent
Beiträge: 702
Registriert: 25.02.2009, 19:41
Kontaktdaten:

Re: Tjoste-RenÁ©s Vater ” 

Beitrag von silent » 21.09.2010, 17:41

Kurz und bündig (ich finde nie die richtigen worte in so einer situation)Herzliches Beileid.
schönen Gruss der lager aufrührerbesuchervertreibenderschimpfenderehrlicherarsch :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

silent

Benutzeravatar
Vrouwe van Lafelt
Beiträge: 1257
Registriert: 23.06.2006, 13:37
Wohnort: Lafelt
Kontaktdaten:

Re: Tjoste-RenÁ©s Vater ” 

Beitrag von Vrouwe van Lafelt » 21.09.2010, 20:39

Unglaublich..was da passiert ist.
viel kraft gewunscht...und auch mein beileid.
true freedom lies in the heart

Benutzeravatar
Alfheri vom Haarbach
Beiträge: 973
Registriert: 07.02.2007, 15:12
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Tjoste-RenÁ©s Vater ” 

Beitrag von Alfheri vom Haarbach » 21.09.2010, 21:42

Auch ich finde schwer die richtigen Worte zu einem solchen Anlass, aber möchte es versuchen.

Lieber RenÁ©,

auf diesem Weg möchte ich mein tief empfundenes Beileid ausdrücken.

Niemand kann den Verlust, den Du und die Deinen so unerwartet erlitten haben, so richtig erfassen. Ich wünsche Euch die Kraft, Euch diesem Verlust stellen zu können und einen Weg zu finden, damit umzugehen. Ihr seid nicht alleine, auch wenn niemand von uns Euch die Last, die Ihr nun zu tragen habt, abnehmen kann. Aber hoffentlich können wir auf diesem Wege dazu beitragen, dass die Last etwas leichter wiegt.
Signatur - brauche ich eine?

Benutzeravatar
Martina
Beiträge: 725
Registriert: 29.05.2007, 19:58
Wohnort: Horbach
Kontaktdaten:

Re: Tjoste-RenÁ©s Vater ” 

Beitrag von Martina » 22.09.2010, 06:31

Lieber RenÁ©,

gibt es in einer solch schrecklichen Situation überhaupt die "richtigen" Worte?
Es ist immer furchtbar, einen geliebten Menschen zu verlieren. Ihn aber auf diese völlig sinnlose und brutale Art und Weise zu verlieren, muss noch um ein Vielfaches schlimmer sein.
Ich wünsche Dir und Deine Familie alle Kraft der Welt um mit dem Geschehenen umgehen zu können. Hoffentlich tröstet es Dich ein klein wenig zu wissen, dass wir alle mit Dir fühlen.

Der Herzog
Beiträge: 10
Registriert: 25.07.2010, 22:32

Re: Tjoste-RenÁ©s Vater ” 

Beitrag von Der Herzog » 22.09.2010, 08:20

Sei getreu bis an den Tod,
so will ich Dir die Krone des Lebens geben.

Mein tiefstes Beileid!

Ich werde Dich in meinem Abendgebet einschließen

Benutzeravatar
Mehira
Beiträge: 490
Registriert: 10.04.2007, 18:07
Wohnort: Eygelshoven/Niederlande
Kontaktdaten:

Re: Tjoste-RenÁ©s Vater ” 

Beitrag von Mehira » 23.09.2010, 07:31

Auch wir sind in Gedanken bei Dir und Deiner Familie...

Licht und Liebe

Mahira, Marlene und Lutherius
Es interessiert mit nicht, wen Du kennst oder wie Du hier her kamst.
Ich möchte wissen, ob Du in der Mitte des Feuers mit mir stehen kannst
und Du nicht zurückschrecken wirst.

Oriah Mountain Dreamer

Benutzeravatar
Magus Antonius
Beiträge: 793
Registriert: 04.11.2008, 16:41
Wohnort: Düren
Kontaktdaten:

Re: Tjoste-RenÁ©s Vater ” 

Beitrag von Magus Antonius » 23.09.2010, 17:50

Lieber Rene!

Meine Töchter und ich wünschen Euch viel Kraft das Unfassbare und Unbegreifliche zu verarbeiten.Wir haben vor Jahresfrist auch unsere Mutter verloren.
Wir wünschen Dir und deiner Familie Menschen die Euch zuhören wenn ihr sprechen wollt und mit euch schweigen wenn ihr schweigen wollt.
Eure Liebe zueinander wird euch helfen!
Wir denken an euch und schließen Euch mit in unsere Gebete ein.

Magus Antonius
Wenn durch einen Menschen mehr Licht und Wahrheit in der Welt war, hat sein Leben einen Sinn gehabt.
(Nach Alfred Delp)
http://www.antoniomiraculi.de

Benutzeravatar
Larimar von Feenstein
Beiträge: 701
Registriert: 11.03.2007, 21:39
Wohnort: Bocholtz
Kontaktdaten:

Re: Tjoste-RenÁ©s Vater ” 

Beitrag von Larimar von Feenstein » 23.09.2010, 20:08

Auch wir wünschen Dir und Deiner Familie viel Kraft, diese schweren Stunden zu überstehen und den Mut, weiter aufrecht durchs Leben zu gehen! Irgendwann wird es leichter, mit diesem furchtbaren Verlust fertig zu werden! Irgendwann kann man daran denken, ohne dass es einem das Herz zerreißt! Aber es braucht Zeit! Zeit die weh tut, Zeit in der man an die schönen Momente denkt, Zeit in der man vermißt und schließlich Zeit, um wieder lachen zu können.
Wir sind in Gedanken bei euch!

Dieter und Larimar
Licht und Liebe
:101

Antworten