Ritterspiele 19./20./21.04.14 Schloss Ahaus

Was machen wir?
Antworten
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 8611
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Ritterspiele 19./20./21.04.14 Schloss Ahaus

Beitrag von Norbert von Thule » 10.10.2013, 16:59

2012:
Ritter kämpften schon mal probeweise vor dem Schloss - Am Osterwochende finden die "Ritterspiele Schloss Ahaus" statt.

Bild
Über die Eingangstreppe und durch den Innenhof trieben sich die beiden Ritter, die am Montag vor dem Ahauser Schloss sprichwörtlich aufeinandertrafen (Fotos 1 und 2). Am Ostersamstag sehen sie sich wieder: bei den "Ritterspielen Schloss Ahaus". Das Orga-Team stellte am Montag mit Sebastian Schürmann (2. von links) das Programm vor (Foto 3).

Von diesem Samstag an bis Ostermontag gibt es ein großes Säbelrasseln und viel mittelalterliches Treiben in der Stadt: Die "Ritterspiele Schloss Ahaus" locken an drei Tagen auf das Gelände des historischen Barockschlosses, das die perfekte Kulisse für die Ritterspiele bieten wird. Zahlreiche Darsteller, Händler und Handwerker, Gaukler und Spielleute und ganz besonders die Ritter mit ihren Pferden, die sich im Turnier messen, werden das Publikum in ihren Bann ziehen. Insbesondere für Familien mit Kindern wird viel geboten.
Am Montagmittag testeten zwei Ritter am Rande eines Pressetermins schon mal die Örtlichkeiten und stellten fest: Am Ahauser Barokschloss lässt sich vortrefflich fechten und kämpfen. Mit echten Schwertern und in schweren Rüstungen trieben sich die beiden mutigen Gesellen gegenseitig durch den Schlossinnenhof und ließen erahnen, was auf die Besucher am Wochenende zukommt: Viel Action und Spektakel, aber auch authentisches mittelalterliches Treiben.
-> Osterliste

Benutzeravatar
muunleit
Beiträge: 95
Registriert: 11.04.2012, 16:33
Wohnort: Hagen

Re: Ritterspiele 19./20./21.04.14 Schloss Ahaus

Beitrag von muunleit » 19.03.2014, 16:07

Ist der Aufbau am Freitag 18.04. oder schon am Donnerstag? Und ab wann ungefähr?

Benutzeravatar
Tanzmeister Denesius
Beiträge: 2675
Registriert: 31.10.2006, 11:11
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Ritterspiele 19./20./21.04.14 Schloss Ahaus

Beitrag von Tanzmeister Denesius » 19.03.2014, 16:34

Ich denke das wir erst Freitag aufbauen, oder? *zu Norbert schiel*
Wir haben einen Namen - Wir sind Legion

Pest auf, Tod für, Heil Trigardon

Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 8611
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Ritterspiele 19./20./21.04.14 Schloss Ahaus

Beitrag von Norbert von Thule » 20.03.2014, 07:34

Wir bauen Freitagmittag auf.


Benutzeravatar
muunleit
Beiträge: 95
Registriert: 11.04.2012, 16:33
Wohnort: Hagen

Re: Ritterspiele 19./20./21.04.14 Schloss Ahaus

Beitrag von muunleit » 20.03.2014, 18:14

Fein, danke :)




Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 8611
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Ritterspiele 19./20./21.04.14 Schloss Ahaus

Beitrag von Norbert von Thule » 16.04.2014, 08:59

Gestern in der Ahauser:
Ritterspiele Ahaus

Mittelalterliches am Schloss

Bild

2. Ritterspiele: 19-21. April (Ostern)

Am Osterwochenende bieten das Ahauser Barockschloss und der angrenzende Park die perfekte Kulisse für die 2. Ahauser  Ritterspiele: Zahlreiche Darsteller, Händler und Handwerker, Gaukler, Spielleute und ganz besonders die Ritter mit ihren Pferden, die sich im Turnier messen, ziehen das Publikum in ihren Bann.

Insbesondere für Familien mit Kinder wird viel geboten.

Stilecht werden die Gäste von der Torwache begrüßt und schon von weitem macht der mittelalterliche Markt seinem Namen alle Ehre: Dudelsackmusik spielt auf, mischt sich mit dem Hämmern des Schmieds und den Rufen der Gaukler. Allerlei  Mittelalterliches gibt es auf dem Markt zu erleben und zu erstehen, rund 30 Händler bieten allerlei Interessantes und Nützliches Ausgefallenes und Kurioses.
Höhepunkt der Tage ist jeweils das Ritterturnier der Stuntreitgruppe „Compania Ferata”. Dramatische Schwertkämpfe, halsbrecherische Stunts, atemberaubende Pferdedressuren und pfeilschnelles Trickreiten machen das Turnier zu einem Showhighlight der Extraklasse, den weder Mann noch Frau und schon gar nicht Kinder verpassen dürfen, die ihre Helden stets lautstark anfeuern. Seit z.T. über 15 Jahren sind die Reiter im Geschäft- sowohl als Ritter wie auch als Stuntleute im internationalen Filmgeschäft.

Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 8611
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Ritterspiele 19./20./21.04.14 Schloss Ahaus

Beitrag von Norbert von Thule » 16.04.2014, 09:44

Heute in den Ruhr-Nachrichten:
Stefan Grothues hat geschrieben:
Mittelalterlicher Markt an Ostern

Ritter reiten und fechten in Ahaus

Schon vor 1000 Jahren war Ahaus ein Rittersitz. Vor 900 Jahren wurde die erste Burg errichtet. Und in vier Tagen wird die Ritterzeit rund ums Schloss wieder lebendig. Ritter und Knappen, Gaukler und Händler, Handwerker und Musikanten ”“ 200 an der Zahl ”“ geben sich zum Turnier und mittelalterlichen Markt am Osterwochenende ein Stelldichein.

Bild
Die Ritterspiele der »Compania Ferrata« mit dem spannenden Kampf zwischen Friedrich Barbarossa und Heinrich dem Löwen feierten 2012 ihre Premiere im Ahauser Schlosspark. (Archivfoto: Denise Perrevort-Elkemann)

Höhepunkt an jedem der drei Tage ist Ritterturnier der Stuntreitgruppe „Compania Ferrata“. Michael CornÁ©ly, der sich selbst als „kreativen Kopf“ des Spektakels bezeichnet versprach gestern in einer Pressekonferenz im Rathaus dramatische Schwertkämpfe, halsbrecherische Stunts, atemberaubende Pferdedressuren und pfeilschnelles Trickreiten. CornÁ©ly: „Das ist wie ein Ritterfilm live.“

"Der ewige Knappe"

Davon konnten sich die Ahauser schon vor zwei Jahren bei der Premiere überzeugen. Damals ging es um Barbarossa und den Löwen. Dieses Mal muss der „ewige Knappe“ sich bewähren. „Das ist nicht ganz so kriegerisch, es ist auch witzig und schön ”“ für die ganze Familie“, verspricht CornÁ©ly.
Und für Mittelalterfreunde. „Wir achten auf die Details. Unsere Ausstattung orientiert sich an der Zeit der Staufer im 12. und 13. Jahrhundert. Damals trugen die Ritter Kettenhemden statt schwerer Rüstungen.“
Stilecht werden die Gäste von der Torwache begrüßt, und schon von weitem macht der mittelalterliche Markt seinem Namen alle Ehre: Dudelsackmusik spielt auf, mischt sich mit dem
Hämmern des Schmieds und den Rufen der Gaukler.

Mittelalter zum Anfassen

„Wir wollen Mittelalter zum Anfassen“, sagt CornÁ©ly. Die Kinder können unter Aufsicht selbst glühendes Eisen schmieden, Lederbeutel basteln oder mit Schaumstoffschwertern den Kampf gegen die großen Ritter wagen. Im Schlossgarten schlagen 130 Mittelalter-Fans ein stilechtes Heerlager mit 65 Zelten auf.
Stärken können sich die Besucher natürlich auch. „Wir wagen den Spagat zwischen modernem Lebensmittelrecht und mittelalterlichen Gaumenfreunden“, erklärt CornÁ©ly. Und die reichen von Wildfleisch über Honigwein bis hin zum Kirschbier. Nur Cola, meint CornÁ©ly, die gibt es nicht.



Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 8611
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Ritterspiele 19./20./21.04.14 Schloss Ahaus

Beitrag von Norbert von Thule » 05.05.2014, 12:43

Ostersamstag auf Schloss Ahaus:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 8611
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Ritterspiele 19./20./21.04.14 Schloss Ahaus

Beitrag von Norbert von Thule » 06.05.2014, 15:00

Ostersonntag auf Schloss Ahaus:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 8611
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Ritterspiele 19./20./21.04.14 Schloss Ahaus

Beitrag von Norbert von Thule » 06.05.2014, 15:18

Ostermontag auf Schloss Ahaus:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 8611
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Ritterspiele 19./20./21.04.14 Schloss Ahaus

Beitrag von Norbert von Thule » 13.05.2014, 09:36

Vorgestern per Mail:
Heinz Duttmann hat geschrieben:
Seid mir gegrüßt Ihr holden Mägde, deren Antlitz ich auf beigefügtem Foto, für die Ewigkeit festgehalten habe. Hiermit komme ich Eurem Wunsche nach einen Beleg von meiner fotografischen Fertigkeit.

Bild

Ich hoffe Ihr seid mir nicht böse das erst jetzt ich die Zeit fand mein Versprechen einzulösen. Vielleicht sieht man und auch Frau sich auf anderem Schauplatz wieder.

Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 8611
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Ritterspiele 19./20./21.04.14 Schloss Ahaus

Beitrag von Norbert von Thule » 13.05.2014, 15:28

In der Halterner Zeiung:
Denise Perrevort-Elkemann hat geschrieben:
Ritterspiele

Ahauser Schloss über Ostern "belagert"

Vier Tage fest in der Hand von Rittern war das Ahauser Schloss. Dort gaben sich Ritter und Knappen ein Stelldichein mit spektakulären Ritterkämpfen

Bild
Für Schutz ist gesorgt. (Foto: Denise Perrevort-Elkemann)

"Schau mal Mama, ist das nicht Ritter Trenk?" Heftig zerrte das kleine Mädchen an der Hand ihrer Mutter während sie mit der anderen auf einen niedlichen Knaben in mittelalterlichem Gewand zeigt und ihm gleichermaßen verzückt wie verwirrt nach schaute.”¨”¨Doch zu ihrer großen Bestürzung musste ihre Mutter ihr mitteilen, dass es sich bei dem Jüngling nicht um den Kinderbuch- und Zeichentrickhelden Trenk Tausendschlag, sondern um einen der zahlreichen Teilnehmer der diesjährigen Ritterspiele handelte, die am Osterwochenende zum zweiten Mal am Ahauser Schloss stattfanden.

Ritterspiele am Schloss

Jedoch ohne es zu ahnen hatte die kleine Besucherin zwei der wohl wichtigsten Themen des spannenden und äußerst unterhaltsamen Mittelalter-Spektakels, das sich harmonisch wie dafür gemacht in Schlosshof und Schlossgarten einfügte, angesprochen: Das Thema Liebe und die Frage danach, ob es in Ahaus jemals echte Ritter gab oder gar noch gibt?
Dass neben Sonnenschein und guter Laune vor allem viel Liebe in der (Frühlings-) Luft lag, war allgegenwärtig zu spüren. Nicht nur, dass so manche Magd mit so manchem Knecht durch die Zelte flanierten, vor allem die Liebe zum Detail war an jeder Ecke, in jedem Zelt und an jedem der wunderschönen Gewänder zu sehen. Fast schien es, als habe sich das Schloss in seinen ritterlichen Vorgängerbau verwandelt und die Uhr sei rund 900 Jahre zurückgedreht worden.

65 Zelte aufgebaut

Das aus 65 Zelten bestehende Heerlager mit all seinen dem Mittelalter entsprungenen Bewohnern ließ die Geschichte aufleben und selbst der größte Geschichtsmuffel konnte sich dieser mitreißenden Wirkung nicht entziehen. Gaukler, Wahrsager, Zauberer aber auch einfache Handwerker und nicht zu vergessen Ritter tummelten sich am Ahauser Schloss und bewiesen, dass das mittelalterliche Leben längst nicht so düster war, wie so manche Überlieferung uns weiß machen möchte. Ganz im Gegenteil, neben Dudelsack und Schellenklängen waren vor allem Gelächter und Gekicher in der Zeltstadt zu hören. Nicht nur die Edelherren, die in feuchtfröhlicher Tavernen-Runde bei einem Kirschbier zusammensaßen, vor allem die Kinder kamen voll auf ihre Kosten. Ob beim Bogenschießen, Axtwerfen oder Seilmachen, die Kleinen konnten sich in allem probieren und so manches entdecken.

Stolzer Knappe

Der kleine Louis zum Beispiel wurde mit Stolz geschwellter Brust zum Knappen ernannt, erhielt seinen ersten Lohn in Form eines Goldstücks und brachte vor lauter Begeisterung nichts anderes als ein leise geflüstertes "Boah!!!!" hervor. Ganz anders erging es Viktoria, die als erste Kämpferin bei der Feldschlacht für Kinder im Zweikampf gegen Ingo, die Wildsau, antrat und unter lautem Handgeklapper diesen mit vollem Körpereinsatz zur Strecke brachte.
Höhepunkt des Spektakels war jedoch das Rittertunier der Compania Ferrata, einer auf Ritterspiele spezialisierten Stunt-Reitergruppe. "Der ewige Knappe" lautete der Titel des Schauspiels, das gekonnt beide Hauptthemen der ganzen Veranstaltung vereinte. Denn es handelte von der schönen Prinzessin Johanna von Ahaus, die zur Ehe gezwungen werden sollte und aus diesem Grunde aus einer illustren Schar von Heiratskandidaten auswählen musste. Und während die vielen Zuschauern den lustigen und zugleich gewagten Eskapaden der Ritter folgten stellte sich so mancher sicherlich leise die Frage: Gab es sie wirklich, diese Johanna von Ahaus...?

Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 8611
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Ritterspiele 19./20./21.04.14 Schloss Ahaus

Beitrag von Norbert von Thule » 13.05.2014, 18:50

In Der Ahauser:
Ritterspiele ließen Kinderaugen strahlen

Die Ostertage verbringen viele Kinder und Familien wie bei den alten Rittern. Im Ahauser Schlosspark hat jedenfalls das Mittelalter Einzug gehalten mit einem sehr gut besuchten Mittelalterspektakel. Minnesänger, Feuerspucker, Axtwerfer, Schmierenkomödianten und Handwerkzünfte zogen die Besucher an.
Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt, denn in den Steinbacköfen brutzelt täglich frisches Brot und so manch andere Leckerei. So konnte ein jedes Kind sehen und staunen, mit welchen spärlichen Möglichkeiten früher gekocht und gelebt wurde und die Ritter trotzdem ein zufriedenes Leben führten.
Als Höhepunkt gab es heute das große Ritterturnier, das voll auf die Kinder abgestimmt war. Es war lustig und trotzdem konnten alle Besucher Reitkunst vom Feinsten anschauen.
Die Bilder zeigen auch das Lagerleben am Lagerfeuer, wenn die Ritter in der finsteren Nacht im Fackelschein mit großem Feuerspektakel das Ende des Tages zelebrierten (?).
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 8611
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Ritterspiele 19./20./21.04.14 Schloss Ahaus

Beitrag von Norbert von Thule » 22.05.2014, 22:32

Elischeba Wilde hat geschrieben:
Ritterspiele in Ahaus ”“ zurück ins Mittelalter

Na toll. WIe wäre es mal, sich vorher schlau zu machen, welche Attraktionen wann geboten werden? Wir hören im Lokalradio von Ritterspielen in Ahaus und haben gleich Lust auf die kurze Zeitreise zurück ins Mittelalter.
Ritter mit ihren Pferden ”“ das ist doch auch was Cooles für`s Söhnchen. Ritter kennt er doch sonst nur aus seinen Kinderbüchern. Prompt fahren wir hin. Nur ein bisschen zu früh. Um 11 Uhr geht die Show los ”“ wir stehen am Ostermontag doch bereits um 10 Uhr im Münsterländer Dauerregen parat. Doch das hat auch etwas Gutes für sich.

Bild

Während eine Stunde später die Besucher einströmen, sind wir jetzt die einzigen in neuzeitlicher Kleidung. Egal wo wir hin schauen ”“ wir sind Teil des Hobbys “Mittelalter” und fühlen uns um Jahrhunderte zurück versetzt.
DIe Menschen hier tragen altertümliche Gewänder, Frauen nähen und sticken und Männer üben sich an ihren Waffen. Geschlafen wird auf Stroh, sie hausen in historischen Zelten und kochen über dem offenen Feuer nach mittelalterlichen Rezepten.
Rasch komme ich mit einem Ritter ins Gespräch. Er schwärmt davon, wie viel Spaß die Zeitreise macht und erklärt mir, alle mittelalterlichen Gestalten hier seien Mitglieder in historischen Vereinen. Meine nächste Frage ist so typisch Frau. Wo und wie duscht man hier? Immerhin dauert der Spaß vier Tage. Über Ostern eben ”“ von Karfreitag bis Ostermontag.

Bild

Einige fahren in ein vier Kilometer entferntes Schwimmbad. Andere belassen es bei einer groben Katzenwäsche. Nun. Ich mag ja Abenteuer. Und finde meine momentane Umgebung faszinierend.
Vier Tage nächtigen muss ich in den Zelten jedoch nicht unbedingt. Und bin wiedermal froh im Hier und Jetzt zu leben. Mein Mann Pierre dagegen könnte gleich für eine Nacht ins Zelt einziehen. Als Mann ist er ja auch unkomplizierter und muss nicht erst mal einen Koffer mit Cremes zusammen packen.

Bild

Die Kulisse könnte hier kaum passender sein. Das Ahauser Barockschloss liegt malerisch im Hintergrund. Wir laufen die Treppen hoch und sind begeistert ”“ der Mittelalterliche Markt bietet eine Menge Ausgefallenes und Kurioses. Doch anstatt bei fein punzierten Ledergürteln, Schmuck, antiken Kerzenleuchtern, Schwertern oder handgemachten Seifen schlagen wir bei den Leckereien zu.
“Möchten Sie mal ein Stück Käse probieren? “ fragt die Marktfrau in altertümlicher Pracht und geflochtenem Haar einen Gast. Der ältere Herr kostet und gibt zum leichten Schock der Verkäuferin kund, dass Käse immer gleich schmeckt. Käse sei eben Käse. Wir finden das gar nicht und lieben den würzigen und intensiven Geschmack. Wer uns irgendwas probieren lässt, der macht meist auch gute Geschäfte. Am Nachbarstand erwerben wir Trockenfrüchte und in weiße Schokolade eingetunkte Bananenchips.

Bild

Mit Futter geht`s auch gleich weiter. Miss Wilde friert und greift zur wärmenden Hühnersuppe. Schön deftig. Frisch gemacht und lecker. Meinen beiden Männern mundet es ebenfalls ”“ genauso der befreundeten Familie, mit der wir uns hier verabredet haben. Kurz darauf haben die Kleinen einen gewaltigen Spaß. Sie dürfen gegen eisengepanzerte Ritter kämpfen und gewinnen haushoch die Schlacht. Was für ein Erfolgserlebnis!

Bild

Leider haben wir anschließend noch einen Termin beim Schwiegervater ”“ und verpassen den Höhepunkt des Tages: das Ritterturnier. Ich lasse mir sagen, dass die Stuntreitgruppe “Compania Ferrata” dramatische Schwertkämpfe und halsbrecherische Stunts liefert und dass sich Besucher über atemberaubende Pferdedressuren freuen können. Kids dürfen lautstark anfeuern.
Auf dem Rückweg naschen wir ein paar unserer Errungenschaften und finden, dass die Idee dieses Vereins ziemlich originell ist. Respekt. Doch trotzdem sind wir uns einig: Leben möchten wir lieber heute! Die Annehmlichkeiten des 21. Jahrhunderts ”“ inklusive Menschenrechte ”“ möchten wir doch nicht missen.
Bild


Antworten