XVI. Burtscheider Bänkeltage 19.-21.08.11

Was machen wir?
Antworten
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11672
Registriert: 11.06.2006, 21:15

XVI. Burtscheider Bänkeltage 19.-21.08.11

Beitrag von Norbert von Thule »

Wie 2006, 2007, 2008, 2009 und 2010 sind wir auch diese Jahr vom 19. bis 21.08.11 zu den Burtscheider Bänkeltagen geladen. Während des Wochenendes wird hier unser Stammlager stehen, von dem am Freitag um 15.30 Uhr eine Einsatztruppe nach Jülich zur St. Andreaskirche aufbricht und am Samstag ab 14 Uhr eine Abordnung in Walheim im Freizeitgelände Friesenrath Stellung bezieht.

-> Bänkelliste
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11672
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: XVI. Burtscheider Bänkeltage 19.-21.08.11

Beitrag von Norbert von Thule »

Heute per Email:
Bernd Ulbricht hat geschrieben:
XVI.Burtscheider Bänkeltage, 19. - 21. 08. 2011

Presseinformation(Kurzfassung)
Die Burtscheider Interessengemeinschaft (BIG) richtet von Freitag, dem 19. bis Sonntag, dem 21. August 2011 die 16ten Burtscheider Bänkeltage mit der Agentur Gaudium Plus! aus!
In den Fußgängerzonen um das Abteitor, also Burtscheider Markt und Kapellenstrasse, heißt es wieder: RITTER, HÖKERER , HANDWERKER BÄNKELSÄNGER und GAUKLER präsentieren die mittlerweile 16. Auflage der Bänkeltage in Aachen-Burtscheid mit verkaufsoffenem Sonntag.
Vor dem Abteitor schlagen die Ritter des „Eynen Volkes“ ihr (Zelt-) Lager auf. Ritterliches Lagerleben, höfische Tänze und natürlich kämpferisches Können bei der Handhabung der Waffen wird das Publikum wie in den Vorjahren begeistern. Spannende Kämpfe sind zu erwarten und das tapfere Publikum darf sich auch mal im Kampftraining versuchen.

Kunsthandwerker, Hökerer, Gaumenfreuden:
Von Aluminiumschmuck bis „Zaubereien auf der Laubsäge“ wird hier viel Kaufenswertes zu finden sein. Gerade die Mischung aus Altem und Neuem macht den besonderen Reiz des Marktes aus, Wollefilzer, Steinschleifer, Ledermacher und Riemenschneider konkurrieren mit Edelstahlobjekten, Schmuck aus allerlei Materialien wie Speckstein, edlen Steinen, Süsswasserperlen oder Textilien.
Die Handwerker lassen sich dabei gern über die Schulter gucken, oder laden sogar zum Mitmachen ein.

Rahmenprogramm mit Gaukler und Barden!
Gaukler, Barde und Maskottchen Tamino wird Groß und Klein mit Jonglage, Possen, Narreteien und Nasenflötereien entzücken.
Dabei wird er musikalisch unterstützt von den Barden des Eyne Volkes. Gemeinsam werden sie den Burtscheidern gehörig einheizen. (Freitag-Sonntag, mit Barden ab Samstag)
Am Samstag und Sonntag, jeweils um ca. 13.00, ist der Umzug der Ritter, Händler und Gaukler mit Markteröffnung, Verlesung der Regularien, Vorstellung der Handwerker und Verkostung der Speisen. Ein Höhepunkt ist sicherlich das abendliche Tavernenspektakel aller Akteure mit Taminos Feuerjonglage unter „Einsatz von Leib und Leben“ des Gauklers.

Die Marktöffnungszeiten sind: Fr. 11.00 bis 20.00, Sa. 10.00 bis 21.00 und Sonntag 11.00 bis 20.00.
Verkaufsoffene Geschäfte in Burtscheid am Sonntag von 13.00 bis 18.00.
Benutzeravatar
Andreas der Wanderer
Beiträge: 1369
Registriert: 25.09.2007, 11:46
Wohnort: Stolberg

Re: XVI. Burtscheider Bänkeltage 19.-21.08.11

Beitrag von Andreas der Wanderer »

Ab wann machen wir jeweils die Zelte auf und ist für Abends nach Marktschluss noch vor Ort gemütliches "Ausklingen" des Tages vorgesehen?
Dem entsprechend fahr ich selber oder lass mich bringen ^^
"Man überquert die Berge nicht an einem Tag " und nein das ist KEIN Sonnenbrand!!!

"Der Liebe Gott schenkt dir die Nüsse, aber er knackt sie nicht!"
(Johann Wolfgang von Goethe)

Ich bervorzuge Margarine

Mögen die Kräuter mit dir sein!
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11672
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: XVI. Burtscheider Bänkeltage 19.-21.08.11

Beitrag von Norbert von Thule »

Die Zelte vom Basislager stelle ich am Donnerstagabend vor das Abteitor, Freitagnachmittag wird eine Abordnung ein Zelt zur St. Andreaskirche mitnehmen, das Freitagabend dann auf dem Freizeitgelände Walheim aufgestellt wird. Die Rückreise der Abordnung zum Abteitor lohnt sich nicht, da dort um 20 Uhr die Bürgersteige hochgeklappt werden, besser die Basislagercrew kommt anschließend zum Freizeitgelände Walheim, um dort bei der Ballermannparty den Abend ausklingen zu lassen. Samstag nach dem Bänkelumzug um 13 Uhr wird ein Einsatzteam ab 14 Uhr auf dem Prentensommerfest erwartet. Da auch dieser Bänkeltag um 21 Uhr zu Ende ist, wird der Abend ebenfalls auf dem Freizeitgelände Walheim ausklingen, wo ab 19 Uhr in der "Nacht der Stars" auch Elvis Presley (unten links) und Michael Jackson* (unten rechts) erwartet werden.

Bild

_____

* der wiedergeborene Sir William Pembroke
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11672
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: XVI. Burtscheider Bänkeltage 19.-21.08.11

Beitrag von Norbert von Thule »

Das Basislager ist aufgebaut (keine Stunde zu zweit - Scud und ich)

Bild
Benutzeravatar
Gerrit vom Jakobsweg
Beiträge: 765
Registriert: 13.06.2006, 22:25
Wohnort: oben auf dem Ravelsberg

Re: XVI. Burtscheider Bänkeltage 19.-21.08.11

Beitrag von Gerrit vom Jakobsweg »

Hoffentlich steht es nach dem Sturm von gestern Abend noch!? :(
Gruß von Gerrit dem Ritter ohne Fürst Bild
Der keine Ahnung hat warum die anderen Ponies ihn "den Dunklen Lord" nennen!!
NEU! Jetzt auch mit Hund!!!
Sei deines Willens Herr und deines Gewissens Knecht.
Marie von Ebner-Eschenbach, 13.09.1830 - 12.03.1916
Benutzeravatar
Andreas der Wanderer
Beiträge: 1369
Registriert: 25.09.2007, 11:46
Wohnort: Stolberg

Re: XVI. Burtscheider Bänkeltage 19.-21.08.11

Beitrag von Andreas der Wanderer »

Wenn es da genauso gehagelt hat wie in Dürwiss gestern Abend wird der Wind kaum noch Angriffsfläche gehabt haben ^^
"Man überquert die Berge nicht an einem Tag " und nein das ist KEIN Sonnenbrand!!!

"Der Liebe Gott schenkt dir die Nüsse, aber er knackt sie nicht!"
(Johann Wolfgang von Goethe)

Ich bervorzuge Margarine

Mögen die Kräuter mit dir sein!
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11672
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: XVI. Burtscheider Bänkeltage 19.-21.08.11

Beitrag von Norbert von Thule »

Heute auf AN-online:
Burtscheids Sprung ins Mittelalter

Bild

Burtscheid wagte am Wochenende einen Sprung ins Mittelalter. Bereits zum 16. Mal bot die Burtscheider Interessengemeinschaft (BIG) die Bänkeltage. Am Abteitor, dem Markt und der Kapellenstraße trieben sich wieder Ritter, Handwerker, Bänkelsänger und Gaukler herum.
Viel Volk kam nach Burtscheid - und genoss auch den verkaufsoffenen Sonntag, den die Geschäftsleute boten. Es war jede Menge los.

Possenreiter und Gaukler

Vor dem Abteitor lagerten die Ritter des Eyne-Volks. Das Publikum kam aus dem Staunen nicht mehr heraus. Das Eyne-Volk bot Einsicht in das ritterliche Lagerleben, zeigte höfische Tänze und auch, wie die Ritter und ihre Gefolgsleute vor Jahrhunderten kämpften. Sogar Passanten durften sich beim Kampftraining versuchen. Die Barden des Eyne-Volks trugen ihre Lieder vor, begleitet von Possenreißern und Gauklern, die sich auf Unterhaltung verstehen.
Gerne ließen sich Handwerker bei der Ausübung ihrer Kunst über die Schultern sehen. Da waren Wollefilzer, Steinschleifer, Ledermacher und Riemenschneider zugange. «Das ist doch toll, sowas sieht man heutzutage doch gar nicht mehr», rief eine Passantin begeistert aus. Bei den Bänkeltagen musste niemand hungern oder Durst leiden. Ganz im Gegensatz zum tatsächlichen Mittelalter. Ein Humpen «Abt-Andreas-Bräu» schmeckte, für die nötige Grundlage sorgte das Fladenbrot aus der «Feldbäckerey».
Wem das zu mittelalterlich war, der konnte sich an Elsässer Flammkuchen aus dem holzbefeuerten Ofen zum Gläschen Calvados oder einem Stück Käse mit einem trockenen Rotwein gütlich tun.
Die Burtscheider begeisterten sich an die Umzügen der Ritter und Gaukler, die jeweils am Samstag und am Sonntag gegen Mittag stattfanden. Höhepunkt der Burtscheider Bänkeltage war am Samstagabend das Tavernenspektakel aller Akteure mit Taminos Feuerjonglage.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11672
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: XVI. Burtscheider Bänkeltage 19.-21.08.11

Beitrag von Norbert von Thule »

In der Fotogalerie von AN und AZ:

Zeitreise ins Mittelalter: Bänkeltage in Burtscheid
Im Mittelalter ging es nicht zimperlich zu: Die Schaukämpfe der Ritter gehören zu den Höhepunkten der Burtscheider Bänkeltage. Rüstungen und Kettenhemden lassen es die Hobbyritter krachen. Die Bänkeltage lockten nun schon zum 16. Mal in die Fußgängerzone rund um das Abteitor. Fotos: Andreas Herrman und Martin Ratajczak

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Auf zwei Dritteln der Bilder sind wir drauf.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11672
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: XVI. Burtscheider Bänkeltage 19.-21.08.11

Beitrag von Norbert von Thule »

Auf dem AZ-Web:
Jan Weck hat geschrieben:
Schäfer Udalrich hütet seine Märchen und Legenden

Bild
Im Mittelalter ging es nicht zimperlich zu: Die Schaukämpfe der Ritter gehören zu den Höhepunkten der Burtscheider Bänkeltage. Rüstungen und Kettenhemden lassen es die Hobbyritter krachen. Die Bänkeltage lockten nun schon zum 16. Mal in die Fußgängerzone rund um das Abteitor. (Foto: Andreas Herrmann)

In eine Art Umhang gehüllt dreht der Schäfer Udalrich seine Runden durch die Burtscheider Fußgängerzone. Den großen grauen Filzhut hat er tief ins Gesicht gezogen, in der Hand hält er einen langen Stock.
An normalen Tagen würde diese eigentümliche Figur etwas fehl am Platz wirken, doch nicht heute. Denn es finden zum 16. Mal die Burtscheider Bänkeltage statt, die von der Burtscheider Interessengemeinschaft (BIG) und der Agentur Gaudium Plus organisiert werden. Wie jedes Mal verwandelt sich der Ortskern in einen Mittelaltermarkt.

Grausame Details

Viele Geschichten hat der Schäfer Udalrich zu erzählen - Märchen, Sagen und Legenden, die teils ausgedacht, teils überliefert sind. Den Inhalt passt er seinem Publikum an, spannend geht es meist zu, doch grausame Details aus Kämpfen unter Rittern bekommen nur ältere Kinder zu hören. Von abgehackten Körperteilen kann dann schonmal die Rede sein; es ging eben nicht zimperlich zu im Mittelalter.
Im Alltagsleben trägt dieser Udalrich den Namen Ulrich Mehler und ist Professor an der Universität in Köln. Ältere deutsche Sprache und Literatur unterrichtet er dort, die mündlich erzählte Geschichte ist sein Spezialgebiet. So kam ihm die Idee, jene Figur zu erfinden, die vom einfachen Volk Geschichten erfährt und sie weitergibt.
Den persönlichen Bezug zum Mittelalter leben hier viele aus. Zum Beispiel RenÁ© von Weier, der zur Veytaler Ritterschaft gehört, einem Verein, der sich mit der authentischen Darstellung mittelalterlicher Traditionen befasst. An vielen Wochenenden seien sie unterwegs, berichtet von Weier, auf Märkten, Schlössern und Burgen oder Musikfestivals und eben bei den Burtscheider Bänkeltagen.
Einige der Veytaler Ritter tragen Rüstungen oder Kettenhemden und Helme mit heruntergelassenem Visier. Auf dem Kopfsteinpflaster vor dem alten Abteitor duellieren sie sich in Schaukämpfen, das Aufeinandertreffen der Schwerter ist weit zu hören. Zwei Mitglieder des Vereins sind als Barden angereist. Mit zotigen Bemerkungen unterhalten sie das Publikum, zu ihrem Flöten- und Trommelspiel tanzen Menschen in Trachten und drehen sich paarweise im Kreis.

Spinnen aus Leidenschaft

Direkt daneben sitzen Gerda und Heinz Poot in ihrem Marktstand. Ihre Leidenschaft ist das Filzen und Spinnen, zu kaufen gibt es bei ihnen Westen, Hüte, Tücher und Puppen. Die ursprüngliche handwerkliche Arbeit mit der Wolle hat für Gerda Poot etwas meditatives. Der weiche Stoff, die Ruhe und die vergehende Zeit bei der Arbeit gäben ihr viel, sagt sie. Es sei der Ursprung der Textilindustrie, den sie mit der Spindel auf den Mittelaltermarkt holt.
Gerade weil die Herstellung von Wollkleidung lange dauert und im Kontrast zur Schnelllebigkeit steht, habe die Arbeit so großen Wert. Bei Poots können die Besucher des Marktes nicht nur kaufen, sie können sich auch erzählen lassen und uraltes Handwerk live erleben.
Es gibt einige solcher Stände, die die angenehmen Seiten des dunklen Mittelalters in den Vordergrund rücken. Viele Besucher kombinieren diese Eindrücke gerne mit den Vorzügen der heutigen Zeit, schließlich gibt es in Burtscheid auch viele CafÁ©s und Eisdielen.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11672
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: XVI. Burtscheider Bänkeltage 19.-21.08.11

Beitrag von Norbert von Thule »

Aachener Nachrichten am 20.08.11:

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11672
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: XVI. Burtscheider Bänkeltage 19.-21.08.11

Beitrag von Norbert von Thule »

Freitag auf den Bänkeltagen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Und danach nach Jülich.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11672
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: XVI. Burtscheider Bänkeltage 19.-21.08.11

Beitrag von Norbert von Thule »

Freitagabend auf den Bänkeltagen:

Bild

Bild

Und danach zum Sommerfest nach Walheim.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11672
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: XVI. Burtscheider Bänkeltage 19.-21.08.11

Beitrag von Norbert von Thule »

Samstag in Burtscheid:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Und wieder nach Walheim.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11672
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: XVI. Burtscheider Bänkeltage 19.-21.08.11

Beitrag von Norbert von Thule »

Sonntag in Burtscheid:

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
Lutherius
Beiträge: 889
Registriert: 05.04.2007, 05:36
Wohnort: Eygelshoven/Niederlande

Re: XVI. Burtscheider Bänkeltage 19.-21.08.11

Beitrag von Lutherius »

Fotos und Film sind fertig
Franz Niehsen hat uns am Sonntag eine Zeit lang gefilmt und ich habe ihm die passende Musik gegeben,damit der O-Ton nicht so schwankt und stört.Das Video ist auf You Tube.

die Info des Clips, findet Ihr auf www.aachen-burtscheid.de

Sind gute Aufnahmen geworden.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11672
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: XVI. Burtscheider Bänkeltage 19.-21.08.11

Beitrag von Norbert von Thule »

Heute in der Mail:
Bernd Ulbricht hat geschrieben:anbei ein kleines Echo der AN auf die 16. BBTage. Es grüßt Euch und bedankt sich ganz herzlich

Bild
Antworten