Coronavirus - Weiter geht's

Was geht im Mittelalter?
Antworten
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11920
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Montrose
Beiträge: 3010
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Montrose »

.
Lauterbach ist einer wie ich. Er erzählt aus seinem Alltag. Wie nennt man das? Blogger? Find ich cool. Ich habe mir heute eine Tube Senf und zwölf Nürnberger Bratwürstchen gekauft. Die brutzeln gerade in der Pfanne. Und gleich fängt auf Pro7 eine Spionage-Komödie an. Jaja, Krankheiten sind natürlich immer ein Thema, über die man reden kann. Mein blauer Fleck am Schienbein ist abgeheilt. Ich hatte mich an einer Bettkante gestoßen. Dagegen gibt es leider kein Paxlovid, da muss man alleine durch..
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11920
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Ich hatte mich an einer Bettkante gestoßen. Dagegen gibt es leider kein Paxlovid, da muss man alleine durch.
Ist bei Corona ähnlich (s.o.)

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11920
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Montrose
Beiträge: 3010
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Montrose »

.
.

Karl Lauterbach erinnert mich an eine alte Frau, die ständig über ihre Krankheiten erzählt, weil sie sonst nichts zu erzählen hat.

Ich habe diese Szene x-mal in Restaurants erlebt. Das letzte mal am Sonntag in Stuttgart. Da kam es zu einer regelrechten Wort-Schlacht. Die alte Frau setzte --- beim Essen natürlich, weil zu dieser Gelegenheit eklige Sachen besonders stark wirken --- immer wieder dazu an, von ihren Krankheiten zu berichten und was der Doktor dazu sagt. Mir kam die Idee, dass vor allem einfache Leute das tun, weil der Herr Doktor der einzige Akademiker ist, dem sie jemals in ihrem Leben begegnen. Und diese Begegnung müssen sie zelebrieren. So wie den Papstbesuch 1976, als der Papst von ferne tatsächlich mal kurz her geguckt hat. Jedenfalls war da noch eine weitere Frau, und die fiel der alten Frau ständig ins Wort und erzählte von einem Museumsbesuch. Und irgendwann gab die alte Frau auf und wurde still. Und so konnte die kleine Runde endlich ihr Essen genießen.


Die Frage ist auch, warum sollte das, was von Lauterbach berichtet wird, in irgendeiner Weise wichtig sein. Man kann in Deutschland tausende Menschen befragen, wie ihre Corona-Erkrankung verlief. Lauterbach hat dem nichts Neues hinzuzufügen. Bloß weil er ein "Promi" ist, scheißt er ja doch keine Rosen. Was der da erzählt, ist schlichtweg uninteressant und laaaangweilig.


Klar, wenn Paris Hilton oder Taylor Swift berichten, ihr Zehennagel sei abgebrochen, dann möchte ich das wissen. Denn beide sind witzig, sexy und super-interessant. Aber so ein alter Lauterbach, den kein Medikament dieser Welt zu einem Horst Schimansky verwandelt ... das muss nicht sein. Da guck ich mir lieber die alten Rocky-Filme an. Sylvester Stallone hat wenigstens auch mal gewonnen.




Nur für euch heute, um die schlechten Bilder aus dem Kopf zu bekommen, zwei Mutmacher-Videoclips:


https://www.youtube.com/watch?v=6OjfD3oTde8

https://www.youtube.com/watch?v=Cu4PgGHmFEE

.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11920
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Lauterbach ist einer wie ich.
Montrose hat geschrieben:Karl Lauterbach erinnert mich an eine alte Frau, die ständig über ihre Krankheiten erzählt, weil sie sonst nichts zu erzählen hat.
Montrose hat geschrieben:Die Frage ist auch, warum sollte das, was von Lauterbach berichtet wird, in irgendeiner Weise wichtig sein.
Die Antwort ist, es ist wichtig, zu wissen, dass derjenige, der die Maßnahmen zur Infektionsvermeidung für alle verhängt, selber mit seinen eigenen Maßnahmen scheitert.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11920
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11920
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Montrose
Beiträge: 3010
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Montrose »

.
Norbert hat geschrieben:Die Antwort ist, es ist wichtig, zu wissen, dass derjenige, der die Maßnahmen zur Infektionsvermeidung für alle verhängt, selber mit seinen eigenen Maßnahmen scheitert.

Inwiefern ist das wichtig?

Ich habe gerade mit jemandem eine Wette laufen, dass Lauterbach auch in drei Monaten noch Gesundheitsminister ist. Er wird die Maßnahmen durchführen, weil er es kann. Also auf der sachlichen Ebene ergibt sich da wenig zu diskutieren.

Deshalb überlege ich mir, ob Lauterbach und sein Tun stattdessen künstlerisch wertprägend sein könnte. Als Performance. Als Act. Man könnte einen Film über einen General drehen, und der geht in ein Restaurant, in dem alle eine Maske aufhaben. Die Frage ist, ob dies für die Handlung wichtig ist. Welche Holztäfelung hat Rick's Bar in Casaplanca? Wie trägt es zur Stimmung bei? Verbirgt sich eine geheime Botschaft hinter der Maske?

Ist die Maske womöglich eine Hommage an den Verhüllungskünstler Christo?
Wenn wir unsere Gesichter wie den Reichstag verhüllen, kommt es dann zu einer geistigen Vermählung mit den öffentlichen Chiffren der Veruneigentlichung?


Fragen über Fragen. Und alles nur wegen dieses einen unscheinbaren Mannes, der niemals Horst Schimansky sein wird.
.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11920
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11920
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11920
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Bild

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11920
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11920
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Montrose
Beiträge: 3010
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Montrose »

.
Hahaha das ist lustig.


Wochenlang wurde geleugnet, dass es eine Welle gibt. Eben so lange, bis die Welle zurückgeht. Und dann feiert man das.

Hahaha.

Genau so machen wir es auch in Zukunft. Einfach weggucken und abwarten. Und alle, die etwas tun wollen, werden ausgelacht. Hahaha.



Kein Problem für BionTech

Natürlich nicht. Die arbeiten weiter. Oder hast du gedacht, die schmeißen jetzt ihre Angestellten raus und gehen pleite????
Womöglich hast du überhaupt noch nie einen Gedanken daran verschwendet, dass Firmen Menschen Arbeit und Brot geben.
Alle Firmen bestehen nur aus superreichen Chefs? Och nööö, genau solche Sachen sollten mal in der Schule besprochen werden und nicht bloß dieser Sozialquatsch.
Und vielleicht könnte man dabei auch erwähnen, dass Firmen Dinge produzieren, die wir alle täglich benutzen.

Vielleicht sollte man dann auch mal die Verschwörungstheoretiker, die Bill Gates für den Bösewicht halten, fragen, welches Betriebssystem sie gerade auf ihrem Rechner benutzen. Oder haben die ein eigenes Betriebssystem entwickelt? Oder einen Impfstoff? Oder sonst irgendetwas? Ist schon schlimm, wenn man schlauer wie Papi sein will und von ihm noch das Nuckinucki-Fläschchen bekommt.
Bild


Wenn Corona kein Thema mehr ist, befasst sich BionTech mit anderen Erkrankungen. Zum Beispiel arbeiten die gerade an einem Heilmittel gegen das Melanom (Hautkrebs).
Arbeit muss sich wieder lohnen --- ein Slogan der FDP.
.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11920
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Wochenlang wurde geleugnet, dass es eine Welle gibt.
Montrose hat geschrieben:
Kein Problem für BionTech
Oder hast du gedacht, die schmeißen jetzt ihre Angestellten raus und gehen pleite????
Quatsch* und nochmal Quatsch**.

_____

* Vergessen?

28.06.2022, 06:25
Montrose hat geschrieben:Also jetzt mal ganz von vorne: in der wievielten Corona-Welle sind wir gerade?
08.07.2022, 08:13
Montrose hat geschrieben:In welcher Welle sind wir denn gerade drin und wie heißt die "NEUE WELLE"?

** Wieso sollte ich das, bei einer Kaufempfehlung?

Bild

Allein die Gewinnspanne von 0,1 % (im Text) bis 0,91 % (im Bild) ist doch mehr oder weniger überzeugend.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11920
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11920
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild

_____

Verwirrend:

04.08.2022, 08:31
Montrose hat geschrieben:Die "Herbstwelle" war vor kurzem erst.
Sind die Jahreszeiten im Paralleluniversum asynchron?
Montrose
Beiträge: 3010
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Montrose »

.
Norbert hat geschrieben:Sind die Jahreszeiten im Paralleluniversum asynchron?

Ich bin dir wieder einmal einen Schritt voraus.

Focus hat geschrieben:Erde dreht sich schneller - Wissenschaftler stehen vor einem Rätsel
Wenn sich die Erde schneller dreht, dann ist es später als wir gedacht haben. Solche Phänomene tauchen drastischer bei Einzelpersonen auf, obzwar die Ursache dort noch rätselhafter bleibt: https://www.youtube.com/watch?v=DYmLGMCF_hY Vielleicht betreibt Lauterbach auch leapfrogging im Stil von General MacArthur und lässt jede zweite Welle aus, um sich nicht zu überanstrengen.

Wie auch immer, die Furcht vor steigenden Preisen dürfte die meisten mehr beunruhigen als Corona. Es kommt viel Ungutes zusammen.
.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11920
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Noch ist Sommer:
Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11920
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild

Wohl nicht:

Bild

Bild
Montrose
Beiträge: 3010
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Montrose »

Die abklingende Sommerwelle ist laut Gesundheitsminister Grund zur Freude.

Hääää? Wieso macht sich Lauterbach über die Herbstwelle Sorgen, wenn ihm schon die Sommerwelle wurscht war. Er konnte ja nicht wissen, dass die Sommerwelle so "erfreulich" ausfallen wird - genau so wenig er wissen kann, ob die Herbstwelle schlimmer wird.

Zwischen Corona-Welle und politischem Handeln gibt es keinen sinnvollen Zusammenhang. Maßnahmen erfolgen nicht auf die Erkrankung, sondern darauf, ob der Gesundheitsminister sich eine Welle in den Terminkalender eingetragen hat. Das ist typisch deutsches Kulturgut: als Wirklichkeit gilt nicht das, was wirklich passiert, sondern das, was auf dem Papier steht.


BILD hat geschrieben:Der Corona-Wahnsinn kommt zurück.
WELT hat geschrieben:Die deutschen Amtsärzte fordern bundesweit einheitliche Corona-Regeln für Herbst und Winter. Die Bundesregierung sollte klare Vorgaben machen und einheitliche Grenzwerte festlegen, sagte der Vorsitzende des Bundesverbands der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes, Johannes Nießen.

Es wird genau wie in den Vorjahren keine festgelegten Abläufe geben, sondern ein x-beliebiges Chaos. Doch es gibt eine Lösung (siehe unten).



Die sogenannten Corona-Maßnahmen haben sich längst vom Corona-Virus entkoppelt. Es handelt sich bei den Corona-Maßnahmen um eine Art Nationalfeiertage, in welchen die Bevölkerung die Besorgnis von Politikern und Experten ehrt und ihre Dankbarkeit durch entsprechende Rituale (z. B. Gesichtsverhüllung) ausdrückt.

Von Wahnsinn kann hier überhaupt keine Rede sein. Es handelt sich um eine neue Religion.


Das ist wie Weihnachten. Jesus wurde mit großer Sicherheit nicht im Dezember geboren. Aber man hat Heilig Abend und Weihnachten eben einfach mal auf den 24./25. Dezember festgelegt.

Lauterbach hat am 21. Februar Geburtstag und am 4. November Namenstag.
Spahn hat am 16. Mai Geburtstag und für Jens gibt es mehrere Namenstage (z. B. am 10. November)


Die Regel besagt: Zum Zeitpunkt des Geburtstages und des Namenstages des jeweils amtierenden Gesundheitsministers erfolgen die Corona-Feiern. Inhalt der Corona-Feiern sind die Dankbarkeit der Bevölkerung gegenüber der Fürsorge des Gesundheitsministers. In diesem Zusammenhang erfolgt die Heilige Abend-Impfung, um unsere Gemeinschaft auszudrücken und uns von bösen Menschen abzugrenzen.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11920
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Es handelt sich um eine neue Religion.
Wasser predigen ...

Bild
Montrose
Beiträge: 3010
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Montrose »

.
Skandal? Ein Wunder! Ein Verschwundibus-Wunder.

Das ist doch das besondere an Religionen, dass sie die Regeln außer kraft setzen.

Und, schadet es Lauterbach? Nicht mal ansatzweise. Da passiert einfach gar nichts. Das ist, wie wenn ein Heiliger durch das Feuer geht und unbeschadet rauskommt.



Die Welt ist ein sonderbarer Ort. Ich hatte mal eine Doku gesehen, dass die eigentlichen Nachfolger Jesu, die Ebioniten, einfach in der Versenkung verschwanden und quasi von Paulus wie ein Konzern feindlich übernommen wurden. Ob das wahr ist? Eine andere Doku behauptete, die Evangelien seien von Anhängern des römischen Kaiserhauses geschrieben worden, weil somit sichergestellt wurde, dass dort nichts Römerfeindliches steht.

Lass einfach ein bisschen Zeit über deinen Heiligen Lauterbach drüber gehen, und keiner weiß mehr, was am Anfang geschah. Das ist mit Corona auch so, da fragt auch keiner mehr, wie sich das überhaupt in der Welt ausbreiten konnte. Und irgendwann wirst du stolz deinen Enkeln erzählen, dass der Heilige Lauterbach irgendwas in irgendwas anderes verwandelt hat. Was weiß ich. Spucke in klebende Briefmarken.
.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 11920
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Weiter geht's

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Das ist, wie wenn ein Heiliger durch das Feuer geht
Von Pontius zu Pilatus.*

Bild
Antworten