Coronavirus-Spiel

Was geht im Mittelalter?
Antworten
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 9438
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Spiel

Beitrag von Norbert von Thule » 02.09.2020, 12:41

Aktuelle Spielregeln:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 9438
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Spiel

Beitrag von Norbert von Thule » 02.09.2020, 12:41

Jetzt neu(?):

Bild

Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 9438
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Spiel

Beitrag von Norbert von Thule » 02.09.2020, 20:35

"Immer weniger akut ..."

Bild

Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 9438
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Spiel

Beitrag von Norbert von Thule » 03.09.2020, 17:56

FAQ (Frequently Asked Question)

Bild

Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 9438
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Spiel

Beitrag von Norbert von Thule » 04.09.2020, 08:03

Bild

Montrose
Beiträge: 1618
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Spiel

Beitrag von Montrose » 04.09.2020, 15:08

Bundesweit waren die Zahlen wegen eines "technischen Fehlers" zu niedrig angesetzt. https://www.welt.de/vermischtes/article ... giert.html

In Bayern gibt es wieder eine Testpanne. https://www.welt.de/politik/deutschland ... offen.html


Ich möchte jetzt nicht über die Gefährlichkeit von Corona diskutieren. Ich möchte darüber diskutieren, dass deutsche Ämter und Behörden anscheinend inkompetent sind.

Ein Luftwaffenoffizier weiß ganz genau, wenn er einen Scheiß baut, dann ist er und womöglich noch ein Stadtviertel (wo sein Flugzeug reindonnern könnte) vernichtet.

Wie kann es sein, dass ein kleiner Luftwaffenoffizier das weiß, aber ein Behördenleiter, der im schlimmsten Fall zigtausende Opfer verursachen kann, das nicht weiß.

Söders Stern ist bei mir derzeit am Sinken. Chef sein heißt Chef sein. Wenn er nicht in der Lage ist, seinen Laden zu kontrollieren, was will er dann auf dem Ministerpräsidenten-Sessel? Kann er doch an der Kasse von Aldi Waren übers Band schieben. Ist er besser aufgehoben. Ist sowieso komisch, dass in Bayern, wo angeblich so viel "richtig" gemacht wird, die Infektionszahlen bundesweit am höchsten sind. Wenn man dort etwas richtig macht, müsste das Ergebnis entsprechend ausfallen. Kanzlerschaft.... erscheint mir mittlerweile genauso lächerlich wie bei Laschet - der übrigens in Ostdeutschland eine Veranstaltung von Tausenden anzettelt.

Manchmal habe ich so die Fantasie, dass da ein paar nette Herren kommen sollten, Söder oder Laschet freundlich auf die Schulter tippen und sagen "Kommen Se mal mit!"

Wenn ich gute Führungskräfte sehen will, guck ich Star Treck auf Tele5. Captain Piccard. Captain Archer. Solche Typen scheint es in Wirklichkeit nicht zu geben. Da muss man Science Fiction einschalten.

Nochmals und nochmals: bei einer schlimmeren Pandemie, sowas wie Ebola, wären wir toter als tot. Mit Amateuren im Chefsessel lässt sich nicht mal die Scherbe von einem Blumentopf gewinnen.

Montrose
Beiträge: 1618
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Spiel

Beitrag von Montrose » 05.09.2020, 08:48

Frankreich hat heute 8975 Neuinfektionen bei 67.000.000 Einwohner = 0,01134 %
Deutschland hat heute 1378 Neuninfektionen bei 83.000.000 Einwohner = 0,0016 %

In Frankreich gibt es siebenmal mehr Neuinfektinen als in Deutschland.

Montrose
Beiträge: 1618
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Spiel

Beitrag von Montrose » 07.09.2020, 07:11

Es wurde viel darüber geredet, dass sich das Virus in eine schwächere Form verwandelt hätte.

Aber das bedeutet eigentlich gar nichts.

Wenn wir Menschen es gewesen wären, welche diese Mutation hervorgebracht haben, dann könnten wir stolz sein und befreit aufatmen. Denn das würde beweisen, dass wir das Virus beherrschen. Aber das ist ja nicht passiert. Stattdessen hat sich das Virus "selbst entschieden", harmloser zu werden. Bei der nächsten Mutation könnte das Gegenteil eintreten, es könnte viel gefährlicher werden. Wenn das Virus bestimmt, wohin es sich entwickelt, und nicht der Mensch, dann haben wir es nicht im Griff.

In Welt online faselt eine der üblichen Verdächtigen wieder über die Volksbevormundung durch Politiker. Klar, dann lassen wir halt alle Maßnahmen weg. Und dann? Da wird behauptet, das sei ja jedem seine persönliche Angelegenheit. Das Problem ist, dass diese Leute sich bei schweren Verläufen nicht selbst helfen können, sondern zum Arzt rennen. Wenn die das bis zur letzten Konsequenz, also ggf. Tod, durchziehen würden .... aber darüber reden die Aluminiumhüte nicht gerne. Das Thema ist ihnen unangenehm. Und was die Aluminiumhüte auch nicht gerne mögen: dass sie mit ihren Entscheidungen das Wohlergehen anderer Menschen beeinflussen. Also Krankheit/Tod und für andere mitdenken, das mögen die Aluminiumhüte gar nicht.

Norbert schweigt seit ein paar Tagen. Weil er weiß, dass ihm das Thema nicht fortlaufen wird. Jetzt kommen noch die Herbstferien. Dann die langen Monaten, in denen die Leute in schlecht gelüfteten Räumen bis zum nächsten Frühling ausharren.

Und dann ist da noch der Spruch: "Aber wir haben doch so viel gemacht. Wo bleibt die Gegenleistung?" Jeder, der Fußball guckt, weiß, dass jemand nicht sagen kann: "Wir haben 60 Minuten schön gespielt." Denn ein Spiel dauert 90 Minuten und keine 60 Minuten. Das ist den deutschen Fußballern in der Nation League jetzt zweimal passiert: Sie waren mit einem Tor im Vorsprung, der Gegner schoss kurz vor Schluss ein Tor, der Sieg war verloren (Deutschland gg. Spanien und gg. Schweiz jeweils 1:1). Im Schach heißt es "Der den letzten Fehler macht, verliert." Im Schwertkampf gilt ähnliches, weshalb die Japaner Zanshin (Achtsamkeit bis zum Ende) praktizieren. Ihr solltet wirklich mal einen richtigen Wettkampfsport betreiben, denn sonst lernt ihr nichts fürs Leben. Wenn eure Burg belagert wird, dann bestimmt nicht ihr, sondern der Gegner vor der Burgmauer, wie lange das so weiter geht.

Das Ganze zieht sich wie Kaugummi.

Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 9438
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Spiel

Beitrag von Norbert von Thule » 08.09.2020, 08:07

Bild

Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 9438
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Spiel

Beitrag von Norbert von Thule » 08.09.2020, 08:35

Mittelalterliche Mythen

Bild


Bild
Wikipedia hat geschrieben:In Norwich, der damals zweitgrößten englischen Stadt, wurde 1144 der christliche Junge William tot aufgefunden. [...] Die Kernpassage der Legende lautet: „Seinerzeit kauften die Juden vor Ostern ein Christenkind und taten ihm all die Martern an, die unser Gott erlitten hat; und zu Karfreitag hängten sie es an ein Kreuz wegen unseres Gottes und dann beerdigten sie es. Sie dachten, es würde nicht entdeckt werden, aber unser Gott offenbarte, daß der Knabe ein heiliger Märtyrer sei, und die Mönche nahmen ihn und bestatteten ihn zeremoniell im Kloster, und Dank unseres Gottes tut er großartige und vielfältige Wunder, und er wird St. William genannt.“
Bild
Wikipedia hat geschrieben:QAnon behauptet, sich im engsten Kreis des US-Präsidenten aufzuhalten [...] Weil mittlerweile tausende Amerikaner Qs „Heilsbotschaft“ verbreiten und eine Art kosmischen Endkampf zwischen Gut und Böse erwarten, spricht die amerikanische Zeitschrift The Atlantic von einer neuen amerikanischen Religion. [...] Nach Angaben des Medienbeobachtungsvereins Media Matters for America stimmten bis August 2020 mehr als 70 Kandidaten für den US-Kongress Teilen der QAnon-Ideologie zu.

Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 9438
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Spiel

Beitrag von Norbert von Thule » 08.09.2020, 08:47

Drinker's Digest:

Bild

Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 9438
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Spiel

Beitrag von Norbert von Thule » 08.09.2020, 08:52

Scientist's Digest:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 9438
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Spiel

Beitrag von Norbert von Thule » 08.09.2020, 09:50

Finde den Unterschied:

Bild

Bild

Lösung:
Die Zahl "sinkt weiter deutlich", wenn man die akut Infizierten zählt. (07.09.20)
Die Zahl "steigt weiter", wenn man alle Infektionen aufaddiert. (08.09.20)

Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 9438
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Spiel

Beitrag von Norbert von Thule » 08.09.2020, 09:53

Bild

Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 9438
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Spiel

Beitrag von Norbert von Thule » 08.09.2020, 09:53

Bild

Bild

Montrose
Beiträge: 1618
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Spiel

Beitrag von Montrose » 08.09.2020, 20:32

Scientist's Digest:
Der gleiche Text wird für alle möglichen Krankheiten angewandt. Wer nicht raucht, Sport treibt usw. bekommt diese und jene Krankheit nicht. Das schreiben sie immer, wenn sie kein wirkliches Heilmittel gefunden haben. Spinat und Wirsing soll auch gut sein. Oder sich den Finger in den Hintern stecken.

Der Psychologe hält es für denkbar, dass soziale Isolation ... anfälliger für Infektionen macht.
Das macht Sinn! Denn Infektionen werden über Viren von Mensch zu Mensch übertragen, und um das zu verhindern, muss man mit gaaanz vielen Menschen Kontakt haben. Wenn man an eine rote Ampel kommt, soll man auch nicht bremsen. Denn Bremsen steht im Verdacht, dass dann das Auto viel schneller fährt. Um zu bremsen, muss man auf das Gaspedal treten.


Ach ist das schön, wie viele schlaue Leute es doch gibt.

Was, wenn am Ende die "Covidioten" recht haben?
Tja, wir sind aber noch nicht am Ende. Und wenn die Covidioten recht haben, was haben sie dann eigentlich geleistet? Eine Meinung zu haben ist keine Kunst.

Montrose
Beiträge: 1618
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Spiel

Beitrag von Montrose » 09.09.2020, 06:01

AstraZeneca stoppt eine Studie zu Corona-Impfstoff, weil eine Person erkrankt ist. Es wird noch geprüft, ob die Erkrankung mit dem Impfstoff zusammenhängt.

https://www.welt.de/wissenschaft/articl ... -Test.html

In einem Punkt gebe ich den Aluminiumhüten recht: impfen würde ich mich nach derzeitigem Stand auch nicht lassen. Normalerweise geht der Entwicklung von Arzneimitteln eine jahrelange Erprobungsphase voraus. Und die fehlt.

Was ich so gehört habe, ist selbst eine Grippeimpfung nicht ganz ohne. Es soll Leute geben, die sind einige Zeit danach groggy wie bei einer Grippeerkrankung. Mal ganz davon abgesehen, dass die Impfung jährlich wiederholt werden muss, weil die Viren mutieren. An einen Corona-Impfstoff glaube ich nicht so recht. Denn auch Corona mutiert. Was bringt es, die ganze Menschheit zu impfen, wenn ein paar Monate später ein Mutant auftaucht, gegen den das Mittel wirkungslos ist?

Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 9438
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Spiel

Beitrag von Norbert von Thule » 09.09.2020, 12:14

Bild

Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 9438
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Spiel

Beitrag von Norbert von Thule » 09.09.2020, 18:17

So oder so – mindestens haltbar bis 2022

Bild

Montrose
Beiträge: 1618
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Spiel

Beitrag von Montrose » 09.09.2020, 19:30

Größtes Bordell insolvent
War eh kein schönes Ambiente. Hat mich damals gewundert, dass in der Stadt rheinischer Lebensfreude relativ wenig geboten ist. Zumindest für Heteros. Aachen oder Bonn ist um einiges besser. Zumindest in den offiziellen Etablissements. Was privat läuft, steht auf einem anderen Blatt.


Nachtrag: Ich werde einmal etwas präziser. Das o.g. Objekt war vom Stadtzentrum nicht fußläufig erreichbar. Und als ich mir das mal ansah, waren in diesem Hochhaus die meisten Zimmer unbesetzt. So riesig, wie das von außen erschien, war die Auswahl gar nicht. Hochhaus .... schön ist das nicht.

Ganz allgemein ist in diesem Gewerbe vieles nicht lustfördernd. Das fängt schon mit dem Wort "Stellungswechsel" an. Ställongswächsäl! Das hört sich eher nach einem Bescheid vom Finanzamt als nach Sex an. Wenn das Ganze nur noch zur Gymnastik wird, dann kickt es überhaupt nicht mehr. Sex ist auch kein schönes Wort, aber "Geschlächtsvärkähr" prickelt auch nur deshalb, weil es an eine als Politesse verkleidete Domina erinnert. Wer sich fragt, warum Hobby-Damen so einen Zulauf haben: das ist wie Weihnachten. Da will man ja auch nicht nur Geschenke, sondern man will die Geschenke auch auspacken. Also in diesem Bereich gäbe es manches, das man besser machen könnte.


Hm, vielleicht könnte man daraus einen neuen Beruf machen. Erotischer Dienstleistungsberater. Man könnte alles durchstylen bis hin zum Poster an der Wand, wo ein in zerrissenen Jeans kokett blickendes Girlie abgebildet ist oder eine Michelle-Pfeiffer-Typ-Frau mit tiefem Ausschnitt im Dschungel steht.

Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 9438
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Spiel

Beitrag von Norbert von Thule » 10.09.2020, 15:43

Richtet nicht, auf dass ihr nicht gerichtet werdet! (Matthäus, Kapitel 7, Vers 1)

Bild

Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 9438
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Spiel

Beitrag von Norbert von Thule » 10.09.2020, 18:54

"2. Welle" heißt jetzt "Winter" – sonst ändert sich nix*

Bild
* wirklich nix?
Bild

* garnix:

Bild

Also: Halte Abstand, Matilda …

Bild

… von Onkel Söder.

Montrose
Beiträge: 1618
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus-Spiel

Beitrag von Montrose » 11.09.2020, 09:00

Es ist ein bisschen still geworden. In der Tagesschau oft nicht mehr an erster Stelle. Die Virologen sagen auch nichts mehr. Nun, anscheinend tobt außerhalb Deutschlands das Chaos, irgendwo in Focus online hieß es, sei die Lage in Gesamt-Europa nicht gut. Aber dieser ständige Alarmismus ... immer aufgeregt sein.

Der deutsche Warntag. Ich hab noch als Kind erlebt, wie die Sirenen oft, mindestens jedes Jahr, aber ich glaube öfters, erprobt wurden. Sogar mit Fliegeralarm. Das wohlige Schaudern, zu hören, was Oma 1944 gehört hatte. Die Tiefflieger, die mit Maschinengewehren auf die Leute auf dem Feld schossen. Die Flieger waren weg. Aber der Alarm, den gab es noch. Wißt ihr Älteren noch, wie das war? Fliegeralarm und auf der Poststation die Fahndungsbilder der RAF? Die Terroristen wurden geschnappt. Und die Sirenen heulten! Gestern war Warntag. Man probierte aus, ob die Alarmsysteme noch funktionieren. Das taten sie nicht. Ich sag es euch immer wieder: Wenn da was ernstes wäre, wir wären sowas von am Arsch. Wir haben verlernt, zu überleben. Nicht der Fußball, nicht der Alarmtag, nichts bringt uns in dieser Zwischenzeit zwischen Katastrophe und Erlösung eine wegweisende Botschaft. Die Götter schweigen.

Zeit für die Zauberer. Warum sollen die Eltern, wenn ein Kind seiner Freundin zu nahe kommt, nicht sterben?? Wenn ich eine Nadel in die Puppe steche, bekommt doch auch irgendjemand auf diesem Planeten Rückenschmerzen. Ich finde es gut, dass Söder es jetzt als bayrischer Kräuterwurzel-Sepp mit Alternativmedizin versucht. Er meint es doch nur gut mit uns.

Indes, es funktioniert nicht. Bayern hat die höchste Zahl an Neuinfektionen. Trotz Söder und seinen Bemühungen. Es wäre langsam an der Zeit, die Bayern zu erforschen. Was machen sie anders als andere? Vielleicht sind es Lederhosen und rot-karierte Hemden, welche das Immunsystem schwächen.

Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 9438
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Spiel

Beitrag von Norbert von Thule » 11.09.2020, 10:32

Bild

Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 9438
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus-Spiel

Beitrag von Norbert von Thule » 11.09.2020, 11:00

Bild

Antworten